.st0{fill:#FFFFFF;}

10 Tage Quarantäne trotz negativem Testergebnis! 

 6. Mai 2021

von  Buergermeinungen

An dieser Stelle möchte ich meine Erfahrungen, die ich mit dem PCR-Test gemacht habe, mit den Lesern dieser Seite teilen.

Im November letzten Jahres musste ich wegen Herzstichen ins Klinikum Lippe in Lemgo. Da ich stationär aufgenommen werden sollte, musste natürlich ein Corona-PCR-Test gemacht werden – dies war der Erste des Tages, also nachmittags (Rachen/Nase). Das Ergebnis ließ auf sich warten.
Am Abend wurde ich dann gegen 23 Uhr aus dem Schlaf gerissen zwecks eines erneuten Corona-Tests (diesmal nur Nase). Leider war ich zu müde, um Fragen zu stellen, habe mich aber schon über die seltsame Vorgehensweise gewundert.

Am nächsten Vormittag teilte mir die zuständige Ärztin dann das negative Testergebnis mit. Nach weiteren Untersuchungen bezüglich meiner Herzbeschwerden wurde mir gegen 14.30 Uhr mitgeteilt, dass diese Ergebnisse gut seien und ich somit entlassen werden könnte.

Nachdem ich dann Sack und Pack zusammen hatte und sozusagen auf dem Sprung war, wurde ich von der diensthabenden Ärztin mit FFP2-Maske überrumpelt: Nun wüsste man, woran es läge, der Corona-Test sei nun doch positiv!

Dieses seltsame Prozedere kam mir dann nun doch etwas spanisch vor, so dass ich nun auch ziemlich offen meine Kritik gegenüber diesen Tests und meine Zweifel an der Richtigkeit des Ergebnisses der Ärztin gegenüber äußerte. Außerdem forderte ich das Testergebnis als Ausdruck an.
Dennoch wies mich die Ärztin darauf hin, dass sie es dem Gesundheitsamt melden wollte, und entließ mich mit FFP2-Maske aus dem Klinikum und schickte mich unverzüglich in Quarantäne.

Der Test wurde, nebenbei erwähnt, mit 35 Zyklen durchgeführt, was völlig unüblich ist und auch zwangsläufig zu einem positiven Ergebnis führt, auch wenn man eigentlich negativ ist.

Dieses habe ich dann der zuständigen Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes mitgeteilt, die, total überfordert, nichts Sinnvolles dazu sagen konnte, mein Anliegen aber weiterleiten wollte. Ein paar Tage verstrichen meldete ich mich erneut beim Gesundheitsamt, zu diesem Zeitpunkt war immer noch keine Meldung über meinen Fall im Gesundheitsamt eingegangen, ich saß aber schon seit 8 Tagen in Quarantäne, in die mich ja die Ärztin des Klinikums geschickt hatte.

Nun wurde auch die Gesundheitsamtsmitarbeiterin, mit der ich telefonierte, hellhörig, meldete meinen Fall weiter und kontaktierte das Klinikum.

Das Ende vom Lied war, dass wiederum zwei Tage später ein Anruf des Gesundheitsamtes bei mir einging, in dem mir mitgeteilt wurde, dass ich negativ bin (es erfolgte kein neuer Test, es ging immer noch um diesen einen vom Klinikum).

Letzten Endes meldete sich die Klinikärztin, die mir 10 Tage zuvor noch die Hiobsbotschaft verkündete, bei mir telefonisch und bestätigte nun auf einmal das negative Testergebnis (offensichtlich hatte das Gesundheitsamt nachgehakt), das ich persönlich abholen konnte. Seltsamerweise war auf diesem Ausdruck nichts mehr von Testzyklen zu lesen, bei beiden stand nur noch als Ergebnis: negativ. Wir reden immer noch von dem Ergebnis, das mir ursprünglich die Quarantäne beschert hatte!

Ich war schockiert über diese Vorgehensweise und diesen Umgang mit Menschen! Außerdem ratlos und einfach sprachlos! An wen sollte ich mich nun wenden, wurde ja 10 Tage meiner Freiheit beraubt?

Schließlich recherchierte ich auf eigene Faust und fand die Seite ‚Anwälte für Aufklärung‘ im Internet. Hier findet man in seiner Region Anwälte, die sich in Corona-Fragen für Menschen einsetzen.

Mit diesem Artikel möchte ich die Öffentlichkeit dazu ermutigen, Ungerechtigkeiten nicht einfach hin zu nehmen, sondern sich zu wehren!

 Allen Lesern weiterhin alles Gute!
Gemeinsam können wir etwas verändern!

Liebe Grüße
Frauke Stern

Bei diesem Beitrag handelt es sich um die Meinung des Verfassers.

HALLO MEINUNG ist überparteilich und lässt einen offenen Austausch unterschiedlichster Meinungen aus dem breiten demokratischen Spektrum zu. Die Beiträge unserer Leser sind eine Meinung bei Hallo Meinung und geben nicht generell die Meinung von Peter Weber/Hallo Meinung wieder.

________________________

Liebe Freunde von Hallo Meinung,
die Zensur in den alternativen Medien schlägt immer häufiger zu und macht auch vor uns keinen Halt. Nun seid ihr gefragt!
Bitte teilt unsere Beiträge, erzählt von uns und wer kann unterstützt uns bitte auch finanziell, damit wir weiter unsere hervorragende Recherchearbeit ausführen können.

Wir bleiben hartnäckig, überparteilich und ehrlich in unserer Berichterstattung und lassen uns von niemandem beeinflussen.
Wir danken jedem von euch
Eurer Team & Peter Weber

Unsere Kontoverbindung:
Zahlungsempfänger:
Hallo Meinung – Gesellschaft für freies Denken und politische Einflussnahme mbH
IBAN: DE 21 7605 0101 0013 9635 82
BIC: SSKNDE77XXX
Bank: Sparkasse Nürnberg

Oder ganz einfach über PAYPAL

Abonniere uns auch auf folgenden Kanälen:

Hallo Meinung Youtube
Peter Weber Youtube
Peter’s Hallo Meinung Youtube
Hallo Meinung Facebook
Peter Weber Facebook
Peter’s Hallo Meinung Telegram
Hallo Meinung Instagram 
HALLO MEINUNG twitter 

Vielen Dank für deine Unterstützung sagen
Peter & das H.M. Team

Wir bewegen Deutschland 🖤❤️💛

Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher Kommentare zu unseren Beiträgen, haben wir uns entschieden die Kommentarfunktion  abzuschalten. Selbstverständlich können Sie unsere Beiträge weiterhin wie gewohnt bei: FB-Instagram &Twitter kommentieren.

>