.st0{fill:#FFFFFF;}

Angst essen Seele auf 

 10. August 2020

von  Peter Joecken

Hallo Meinung!

Luxemburg, der „Zwergstaat“ in unserer Nachbarschaft, gilt derzeit als Corona-Krisengebiet. Von den 600.000 Einwohnern sind, Stand heute, etwa 400.000 getestet worden. Man kann mutmaßen, dass die dortige Regierung auf eine Basiserfassung der tatsächlichen Daten setzt, um die so genannte Herdenimmunität einschätzen zu können; an sich eine nachvollziehbare Vorgehensweise.

Dort ist deutlich geworden, dass zwischen der Anzahl der Testungen und der Anzahl der Infizierten ein direkter Zusammenhang besteht: Je mehr Tests, je mehr positive Ergebnisse.

Umso erstaunlicher fand ich deshalb die in Deutschland verbreitete Schreckensmeldung, Luxemburg sei „voll von der zweiten Welle getroffen worden“.

Mit weitreichenden Folgen: Panik allenthalben! Grenzschließungen werden nicht ausgeschlossen. Die Bundesregierung spricht gar eine Reisewarnung für Reisen nach Luxemburg aus.

Die Diskussionen um Corona, um die Validität der PCR-Tests und die stete Erwähnung der „zweiten Welle“ setzen die Menschen in Europa und in der ganzen Welt unter psychischen Stress: „Angst essen Seele auf“, Fassbenders Filmtitel kommt hier wahrlich zu neuen Ehren.

Seit nunmehr März werden wir täglich mit Nachrichten und ständigen „Neuigkeiten“ rund um Corona konfrontiert, die uns kollektiv verängstigen und unter Stress setzen, oder setzen sollen.

Ich lüge nicht, wenn ich bekenne, dass ich selbst seit dem Beginn der „Plandemie“ nicht einen Moment Angst oder Stress hatte. Doch wenn ich mein Umfeld beobachte und diese Beobachtungen auf unsere Gesellschaft übertrage, so ich deutlich spüren, dass Stress und Angst in unserem Land einen großen Raum eingenommen haben.

Und nimmt man die täglichen Corona-Updates der öffentlich-rechtlichen Sender zur Kenntnis, so sind Warnungen, Restriktionen und düstere Zukunftsprognosen das offensichtliche Mittel der Wahl um zu verhindern, dass die Menschen unbeschwert und sorglos leben können.

Angst essen Seele auf.

Vorgeblich geht es um unser aller Gesundheit – doch was macht die geschürte Corona-Angst mit unserer Gesundheit? Die Abwehrkräfte des menschlichen Organismus bilden sich durch das Immunsystem. Es stellt sozusagen einen permanent arbeitenden Schutzschild dar, der für uns im Dauer-Abwehrkampf gegen Bakterien, Pilze und Viren ist.

Angst und Stress greifen das Immunsystem aktiv an; vor allem Angst hält das Immunsystem und damit unseren ganzen Organismus in einem permanenten Erregungszustand. Seit 12 Wochen sind viele (ich möchte fast sagen: die meisten) Menschen in einem dauerhaften Angst- und Erregungszustand.

Diese Dauererregung, die das Nervenkostüm eines jeden Menschen irgendwann überreizt, haben ab einem bestimmten Stadium negative Auswirkungen auf die Organe. Diese werden nachweislich geschädigt und stellen systematisch ihre Funktion ein.

Angst essen Seele auf.

Am Ende dieses Prozesses stehen Erschöpfungszustände mit der Folgewirkung physischer und psychischen Erkrankungen; letztlich womöglich gar der Tod.

Warum eigentlich wird von Seiten der Gesundheitspolitik bei der Bekämpfung von Corona nicht auch auf die entscheidende Rolle eines starken Immunsystems hin gewiesen? Warum gibt es keine Programme oder Anregungen der Krankenkassen, um etwas präventiv zur Stärkung desselben zu tun?

Nun hat dieser Tage erst RKI-Präsident Lothar Wieler einmal wieder wieder seine „tiefe Sorge“ wegen der nunmehr offenbar beginnenden „zweiten Welle“ in den öffentlich-rechtlichen Medien zum Ausdruck gebracht, sowohl in der ARD-„Tagesschau“ als auch bei ZDF-“heute“. Die Zahlen würden ihm hinsichtlich des „Infektionsgeschehens“ und des „beängstigenden Anstiegs“ ernsthafte „große Sorgen“ bereiten.

Viele Menschen sitzen vor dem Fernseher, sehen und hören diese Worte eines mit scheinbarer fachlicher Autorität sprechenden Experten – und glauben sie. Wielers „Sorge“ überträgt sich auf sie. Auf diese und ähnliche Weise wird die Bevölkerung seit März ständig, fast täglich, planmäßig über die Medien unter Stress gesetzt.

Angst essen Seele auf.

Ist es nicht merkwürdig, wie wir „statistisch“ – auf offenkundig verlogene Weise – hinters Licht geführt werden sollen? Seit März steigen die in den deutschen Laboren durchgeführten Testungen von 127.457 mit einem Anteil von 5,9% positiver Ergebnisse auf 405.269 Ende Juli mit nur noch 1,1% (!) positiver Testungen.

Die Kalenderwoche mit der höchsten Rate positiver Testungen war die Woche 30. März bis 05. April mit einem Anteil positiver Testungen von 9%. Seither fällt dieser Indikator von Woche zu Woche – trotz einer deutlichen Steigerung der Anzahl der Tests. 1% der Tests ist positiv.

Selbst für mich, der ich gewiss keine mathematische „Leuchte“ bin, ist dies ein logischer und sicherer Indikator dafür, dass die „Plandemie“ in Wahrheit abebbt – und eben nicht in eine „zweite Welle“ ausartet. Übrigens sind alle hier genannten Zahlen auf der Webseite des Statistischen Bundesamtes (www.statista.de) leicht zu finden – sie werden dorthin übrigens vom RKI übermittelt. Fällt Ihnen dabei etwas auf?

Angst essen Seele auf.

Wir alle wissen nicht erst seit Corona, dass unsere Gesellschaft dank der Politik der Bundesregierung in den vergangenen fünf Jahren unter einer mittlerweile stark fortgeschrittenen Spaltung leidet. Mit der Flüchtlingskrise nahm es seinen Anfang, nun kam noch Corona hinzu.

Menschen, die – wie auch ich – Dinge eher nüchtern und faktenbasiert betrachten, werden als „Covidioten“ stigmatisiert und ausgegrenzt. Aber  die Skeptiker, auch das ist spürbar, werden mehr. Immer mehr Menschen erwachen aus der kollektiven Lethargie.

Mit meinem heutigen Beitrag möchte ich Sie aufrütteln. Ich möchte, dass Sie sich besser informieren. Viele Menschen sind immer noch vom blinden Vertrauen in die Regierung Merkel geprägt.

Ich bin der Meinung, dass diese Regierung uns als Gesellschaft in der Krise nicht ernst nimmt. Sie bedient sich fachlicher „Experten“, die nur eine Sichtweise zulassen und den Diskurs mit anderen Wissenschaftlern, die eine abweichende Meinung vertreten, scheuen und diese als „Corona-Leugner“ oder Verschwörungstheoretiker abqualifizieren.

Die Menschen folgen der Regierungslinie, ohne zu hinterfragen. Und das finde ich fatal.

Angst essen Seele auf.

von Peter Joecken

Diesen Beitrag gibt es auch als Podcast unter:
https://www.hallo-meinung.de
oder bei Youtube unter:
https://www.youtube.com/watch?v=zTn-BZBHypY&feature=youtu.be


HALLO MEINUNG will Handwerker in der Politik!
Das heißt Menschen, die wissen was es heißt, täglich hart zu arbeiten.
Menschen aus allen Selbstständigen- und Berufsgruppen und nicht Denkwerker, die zehn Jahre Philosophie, Geschichte oder Politikwissenschaften oder Ähnliches studiert haben, um uns dann zu zeigen, wie wir unser Leben zu führen haben.
Schluss damit! HALLO MEINUNG geht einen anderen Weg!
Dieser wird in Kürze sichtbar

Um unsere aktuellen Beiträge nicht zu verpassen, schaut auf unsere Homepage:

Das alles geht aber nur mit eurer Unterstützung, egal ob groß oder klein, denn jede Unterstützung hilft uns alternativen Medien dabei für Meinungsfreiheit und Demokratie zu kämpfen.

Hier findet ihr wichtige Infos zu HALLO MEINUNG und auch unsere Kontoverbindung: hallo-meinung.de
Falls ihr unsere Arbeit mit einer kleinen Spende unterstützen möchtet, geht das einfach unter: klicke hier um mit PayPal zu spenden

Zeige Flagge für HALLO MEINUNG 🇩🇪
In unserem Shop findest du Shirts, Tassen und vieles mehr:
https://shop.spreadshirt.de/hallo-meinung-shirts/

Link zum HALLO MEINUNG-Song:
https://www.digistore24.com/product/306987

Wenn du immer auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann sichere dir auch den
Newsletter von HALLO MEINUNGHALLO MEINUNG. Wir bewegen Deutschland!

Wir freuen uns über jede Unterstützung.
Herzlichen Dank.

Euer Peter Weber und Team

Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen

__CONFIG_group_edit__{}__CONFIG_group_edit__
__CONFIG_local_colors__{"colors":{},"gradients":{}}__CONFIG_local_colors__
  • Danke, lieber Herr Joecken, für die gute Zusammenfassung der gegenwärtigen „Corona-Nebenwirkungen“ in unserem Land. Mein bitter-ironischer Kommentar zu den angeblichen Schutzmaßnahmen lautet: Irgendwo müssen die Kranken ja herkommen! Es ist traurig, dass sich so wenige außerhalb der MSM informieren mögen, wo es so bitter nötig wäre. Beim Außerparlamentarischen CoronaUntersuchungsausschuss (ACU) informiert Prof. Bhakdi über neuere interessante Erkenntnisse und richtet ein eindringliches Appell an die Menschen.

  • Sehr geehrte Frau Gisela aus Leipzig,

    Sie fragen doch nicht ernsthaft, warum sich so wenige sich hier und auf den anderen alternativen Medien informieren? Sie fragen sich das wirklich?

    Ich kann Ihnen diese Frage sehr leicht beantworten: Es werden sehr viele unseriöse Behauptungen aufgestellt, falsche Schlussfolgerungen gezogen und Falschnachrichten weiterverbreitet.

    Welcher „WACHE“ Mensch will sich das ständig anhören?

    Ich kenn Sie nicht, aber ich bin überzeugt, das Sie ein herzensguter Mensch sind und deswegen wünsche ich Ihnen nur das Beste

    Ihr Tobi Schulze

  • Ich noch mal.

    ich bin beim Anhören Ihres besagten Interview mit Prof, Bhakdi.
    1. Warum sagt er nicht vor dem Untersuchungsausschuss aus?
    2. Er und seine Frau (die 85% des Buches geschrieben hat – warum wird Sie eigentlich nicht vernommen?) scheinen die Menschen sehr zu lieben.

    Melde mich gleich wieder
    Ihr Tobi Schulze

  • Hallo,

    11. Jetzt behauptet Prof. Bhakdi, dass die Grippevirus-Impfung erfunden worden ist. Geht’s noch??

    Bis gleich

  • Hallo,
    zum Anfang sagte Prof. Bhakdi, das er viele Freunde hätte, die an Depression erkrankt seien, dann hätte er viele Freunde verloren, die sich wegen seinen Äußerungen abgewendet hätten.

    Jetzt behauptet er, das viele seiner Freunde Jobs verloren hätten und das Freunde ihre Existenz verloren hätten und in Hartz4 gefallen sind.

    Wie viele Freunde hat Herr Bhakdi eigentlich?
    Er und seine Frau sind sehr wohlhabend und seine Freunde Krank und Arm? Da kann nicht stimmen – umgibt er sich mit gescheiterten Existenzen? Sehr unglaubwürdig

    Bis gleich

  • Corona-Untersuchungsausschuss mit Prof. Bhakdi:

    1. Warum sagt er nicht vor dem Untersuchungsausschuss aus?

    2. Er und seine Frau (die 85% des Buches geschrieben hat – warum wird Sie eigentlich nicht vernommen?) scheinen die Menschen sehr zu lieben.

    3. Seine Frau hat starke Bauchschmerzen gehabt, deswegen musst sie das Buch schreiben. Eine noch fragwürdige Begründung habe ich noch nie gehört.

    4. Prof. Bhakdi haben sich sehr viele Sorgen wegen Corona gemacht. Deswegen sind sehr viele Bekannte und Freunde von ihnen abgerückt – warum, wenn sie es doch ehrlich meinen. Sehr fragwürdig…

    5.Beweisen die Zahlen und Fakten des RKI nicht gerade die Glaubwürdigkeit?
    Weil so viele Test gemacht wurden ist die sehr geringe Infektionsrate so glaubhaft.

    6. Prof. Bhakifi kennt die Zahlen der Testungen nicht genau, aber argumentiert so, als ob er alles wüsste. Wenn er nicht einmal diese Zahlen in einem vermeintlichen „Untersuchungsausschuss“ nicht kennt, auf was für eine Basis argumentiert er denn da?

    7. Wer behauptet, dass die getesteten Menschen schwer krank sind? Keiner!!!

    8. Ich durfte auch nicht aus Schweden wieder Einreisen, ohne die Quarantänebestimmungen zu befolgen – zu Recht!! Ich würde ansonsten in Risiko für andere Menschen bedeuten. Ich verstehe nicht, wo das Problem ist?

    Ich habe als Unternehmer mit einer Kundin selbst die Erfahrung machen müssen. Ein enger Angehöriger dieser Kundin ist an Corona gestorben – in Schweden. Aber nur, weil dort eine Krankenschwester die Entscheidung (sie hat das Staatsrecht und die Entscheidungsgewalt auf ihrer Seite) traf, dass diese Person nicht in das Krankenhaus eingeliefert wird. In Deutschland eine Unmöglichkeit! Aber es hat sich wirklich so zu getragen. Diese Person ist dann leider verstorben. Wieso erzählt hier jeder, das Corona nur eine normale Grippe sei und/oder dass dieses Virus gar nicht gibt? Ich habe es zu spüren bekommen.

    Genauso habe ich es am eigenen Leib erfahren, dass es Menschen gibt, die an Einsamkeit leiden. Mein Vater – jetzt, wo die Quarantänebestimmungen in Bayern aufgehoben sind und wir ihn besuchen dürfen, lebt er wieder auf. Das darf man aber klar und eindeutig kritisieren und benennen. Dar gibt es keine Verbote – nur ist es eine Sache der Wortwahl.

    9. Prof. Bhakdi sagte, dass er sich nicht auf Spekulationen einlässt, um im gleichem Atemzug zu behaupten, dass die Regierung gesagt hätte: “Die Pandemie ist zu Ende, wenn die Impfung eingeführt wird“ .
    Eine solche Aussage gab es nie und entspricht nicht der Wahrheit!

    10. Erst will Prof. Bhakdi nicht wissen, warum Die Regierung das nicht wissen will, um dann gleich die Totschlagkeule „Bill Gates“ heraus zu holen. Dabei ist sein angeblich so aufklärendes Buch auf dem Tisch zu sehen ist. Eine Person befragt ihn und gegenseitig legen sie sich Argumente in den Mund. Das ist doch kein Untersuchungsausschuss, das ist Polemik.

    11. Jetzt behauptet Prof. Bhakdi, dass die Grippevirus-Impfung erfunden worden ist. Geht’s noch??

    12. jetzt behauptet Prof. Bhakdi, das Menschen unter 65 kein Risiko hätten.
    FALSCH!!!
    Ich habe in meinem engen Umfeld erleben dürfen, dass ein junger Mitarbeiter in der Firma meiner Verlobten an !!!CORON!!! verstorben ist. Alle waren zutiefst betroffen. Das ist keine erfundene Geschichte, sondern live erfahrene Realität!!!

    13. zum Anfang sagte Prof. Bhakdi, das er viele Freunde hätte, die an Depression erkrankt seien, dann hätte er viele Freunde verloren, die sich wegen seinen Äußerungen abgewendet hätten.
    Jetzt behauptet er, dass viele seiner Freunde Jobs verloren hätten und das Freunde ihre Existenz verloren hätten und in Hartz4 gefallen sind.
    Wie viele Freunde hat Herr Bhakdi eigentlich?
    Er und seine Frau sind sehr wohlhabend und seine Freunde Krank und Arm? Da kann nicht stimmen – umgibt er sich mit gescheiterten Existenzen? Sehr unglaubwürdig

    14. jetzt behautet Prof. Bhakdi sogar, das 80 bis 85 % der Menschen immun gegen das Virus sind.
    In der Wissenschaft herrscht ein reger Disput über die Immunität gegenüber Covid19. Erste große Feldversuche laufen. kein ernsthafter Wissenschaftler traf bis jetzt eine Prognose.
    Einen schönen Abend
    Ihr Tobi Schulze

  • Sehr geehrter Peter Joecken,

    Sie schreiben „…trotz einer deutlichen Steigerung der Anzahl der Tests. 1% der Tests ist positiv. …“
    Das widerlegt doch eindeutig die gängige These: Je mehr getestet wird, desto mehr Infizierte. und wer behauptet, dass wir eine steigende Zahl von Infizierten haben? Was Se mit dem ersten Teil Ihrer Meinung sagen möchten, erschließt sich mir nicht. Und was soll uns auffallen bei den Zahlen, die vom RKI übermittelt werden?

    Die Spaltung unserer Gesellschaft hat nicht!!! mit der Flüchtlingskrise 2015 angefangen, sondern mit der Einführung von Hartz4. aber auch Dank der aktiven Unterstützung der linken und rechten Szene von Putin.

    Übrigens die Mehrzahl der Menschen betrachten die Arbeit der Regierung kritisch und hinterfragt deren Politik. Trotzdem oder genau deswegen ist ein Großteil der Menschen in vielen (nicht in allen) Punkten mit der Arbeit der Regierung zufrieden. Die meisten Menschen sind hellwach und betrachten die aktuelle Lage der Extremisierung und der Spaltung unserer Gesellschaft mit Sorge.

    Wieso kann hier niemand verstehen, dass man kritisch gegenüber unserer Regierung ist und trotzdem zu unserem schönen Land und der frei und demokratisch gewählten Regierung stehen kann? Ist das verboten? Ist man dann kein Patriot und Demokrat mehr? Ist man dann gleich ein Linker bzw. ein Linksextremist?

    Jeder Mensch macht Fehler, auch unsere Regierung – sie besteht ja aus Menschen (und nicht aus Echsen)!
    Machen hier die Menschen keine Fehler? Ich mache Fehler! Aber das zeichnet doch den Menschen aus, er macht Fehler und lernt daraus

    also, lernen wir…

  • Mir geht vor allem auf den Keks das immer mehr getestet wird und jede Infektion wie ein
    Horrorszenario aufgebauscht wird. Grippeperioden finden jedes Jahr statt. Jedes Jahr konnte man erfahren das eine bestimmte Anzahl von Menschen erkrankt oder auch gestorben sind. Nie jedoch wurde getestet wieviel Menschen infiziert wurden.
    Bei Corona wird hauptsächlich gemeldet wieviel Menschen infiziert sind. Warum? Weil die Zahl höher ist als die der erkrankten? Hier wird von den Medien und dem RKI künstlich eine Angst erzeugt die mit der Wirklichkeit nichts mehr zu tun hat.
    In diesem Land stimmt etwas nicht mehr. Meinungsdiktatur?

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >