.st0{fill:#FFFFFF;}

Dass es auch Rassismus gegen Weiße und Ungläubige gibt, wird nicht erwähnt. 

 8. Juni 2020

von  Buergermeinungen

Lieber Peter Weber, werte Hallo-Meinung Gemeinschaft,
was für eine Ungleichbehandlung!

Wenn friedliche Bürger sich an Samstagen zu Spaziergängen treffen, um gegen die Abschaffung und Einschränkungen von Bürgerrechten und die Einhaltung des Grundgesetzes, die im Zuge der „Corona-Hysterie“ ausgesetzt wurden, protestieren, dann werden sie von den Mainstream-Medien, als Spinner und Wirrköpfe verunglimpft. Sogar als Nazis und Verschwörungstheoretiker betitelt.

Als man merkte, dass die Teilnehmerzahl von Woche zu Woche größer wurde und dass hier etwas in Bewegung kam, wurden die Initiatoren mit strengen Auflagen überzogen. Wahrung der Abstände zwischen den einzelnen Teilnehmern von mindestens 1,5 Metern. Schlußendlich wurde die Teilnehmerzahl auf 5000 begrenzt. Ohne Anmeldung ging auch nichts, andernfalls hatte man mit drakonischen Strafen zu rechnen. (So etwas gab es nicht einmal bei den friedlichen Demonstrationen 1989 die letztendlich zur sogenannten Wende führte.) Nachdem nun ein gesuchter Schwerverbrecher, in den USA, bei der Festnahme zu Tode kam, werden alle „Corona-Regeln“ über Bord geworfen.

Zehntausende trafen sich „spontan“ in ganz Deutschland auf unangemeldeten Demonstrationen. Vollkommen unerwähnt bleibt, dass die Teilnehmer dicht an dicht standen, kein Abstand von 1,5 Metern eingehalten wurde, keine Anmeldung, und in den Mainstream-Medien werden diese Demonstranten, bejubelt und gefeiert. Kein Wort in den Medien, das es sich um Spinner, Wirrköpfe, Nazis oder Verschwörungstheoretiker, handeln könnte. Alles wirkte inszeniert und wurde absichtlich auf einen Samstag gelegt. Kein Wort, dass es zu extremen Gewaltausbrüchen mit massiven Sachbeschädigungen und Plünderungen kam.Es geht gegen Rassismus und Gewalt gegen Schwarze, was zu Befürworten ist. Dass es aber auch Rassismus gegen Weiße und Ungläubige gibt, wird nicht erwähnt.

In keinster Weise darf die Polizeigewalt verschwiegen werden und muss auf das Härteste, bestraft werden. Egal ob es sich um einen Schwerverbrecher oder um Unschuldige handelt. Bei einer Festnahme darf niemand zu Schaden kommen, geschweige zu Tode.

Aber was hier in Deutschland, zu den Vorgängen in den USA, auf Grund der Festnahme des zu Tode gekommenen Schwerverbrechers, inszeniert wird, dient nur zur Ablenkung von den wahren Problemen, die dieses Land betreffen. Ich kann nicht begreifen, wie Zehntausende sich so vereinnahmen lassen können.
Wacht auf, bevor es zu spät ist.

Andreas R.


HALLO MEINUNG will und wird, mit der Unterstützung eines jeden Einzelnen, Deutschland verändern,
damit die Bürger sich wieder wohl fühlen.

Das alles geht aber nur mit eurer Unterstützung, egal ob groß oder klein, denn jede Unterstützung hilft uns alternativen Medien dabei für Meinungsfreiheit und Demokratie zu kämpfen.

Hier findet ihr wichtige Infos zu HALLO MEINUNG und auch unsere Kontoverbindung: hallo-meinung.de
Falls ihr unsere Arbeit mit einer kleinen Spende unterstützen möchtet, geht das einfach unter: klicke hier um mit PayPal zu spenden

Wenn du immer auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann sichere dir auch den
Newsletter von HALLO MEINUNG: HALLO MEINUNG. Wir bewegen Deutschland!

Wir freuen uns über jede Unterstützung.
Herzlichen Dank.

Ihr Peter Weber und Team

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>