.st0{fill:#FFFFFF;}

Die Belastungsgrenze ist erreicht!! 

 18. Januar 2021

von  Buergermeinungen

Sehr geehrter Herr Söder,

ich wende mich an Sie, um Ihnen die Situation in der jetzigen Corona-Zeit zu schildern, weil Sie offensichtlich die Lage nicht mehr im Griff haben und es sehr schnell zu einer Eskalation dieser Lage kommen könnte.

Zu meiner Person. Ich bin 52 Jahre alt, wohne seit 2007 in München und arbeite als Verkäufer in einem Supermarkt. Ich gehöre keine Partei oder anderen politischen Gruppierungen an. Aufgewachsen bin ich in Plauen/Vogtland ( ehemalige DDR ) und habe die friedliche Revolution bzw. Demonstrationen live erleben dürfen. Durch Ihre beschlossenen Lockdown Maßnahmen wird die Situation in allen Bereichen, sei es im privaten oder wirtschaftlichen Bereich keineswegs verbessert. Ich bin kein Revolutionär, kein Terrorist, kein Verschwörungstheoretiker, kein Straftäter , ich bin nicht rechts, nicht links geschweige denn grün. Ich bin ein ganz normaler besorgter Bürger.
Ich bilde mir nur meine persönliche Meinung.


Aber zum Thema:

Wie schon erwähnt, arbeite ich in einem Supermarkt und das schon seit 2009, insgesamt bin ich seit über 20 Jahren im Einzelhandel tätig und habe in dieser Zeit einiges erlebt. Doch was ich in den vergangenen Monaten erleben durfte ist mit Verlaub nicht mehr zu ertragen.

Erster Lockdown: Schließung verschiedener Einzelhandelsbereiche, Gastronomie und Serviceunternehmen usw.

Zweiter Lockdown: Schließung verschiedener Einzelhandelsbereiche, Gastronomie und Serviceunternehmen usw. Zusätzliche Ausgangsbeschränkungen, Kontaktsperre, usw. ins besonderen die Maskenplicht in Geschäften und im Freien. Ich möchte gar nicht alles aufzählen.

Wir, als Team, geben unser Bestes, um die Bevölkerung von München und Umgebung mit Lebensmittel und anderen Waren des täglichen Bedarfs zu versorgen. Alle Mitarbeiter bei uns und natürlich auch in den anderen geöffneten Geschäften arbeiten am Limit.

Unser Unternehmen hat über 50 Filialen in Bayern und im Allgäu. Wir sind ein reines Privatunternehmen und gehören zu den wenigen, die bei einem sehr sozial eingestellten Arbeitgeber beschäftigt sind und uns die Möglichkeit gegeben haben über den gesamten Zeitraum dieser Lockdown Maßnahmen zu arbeiten und Geld zu verdienen, wie auch andere Geschäfte, wie Drogerien , Apotheken usw. Davon haben Sie auch etwas, da jeder dieser Mitarbeiter nicht auf Kurzarbeitergeld angewiesen ist und seine Steuern zahlt.

Darüber hinaus sind wir Tagtäglich dem von Ihnen propagiertem Risiko sich mit Covid19 zu infizieren ausgesetzt, da wir mit den verschiedensten Bevölkerungsgruppen in Kontakt kommen. 

Besuchen Sie uns persönlich und überzeugen sich selbst, wie der tagtägliche Wahnsinn eines Verkäufers in diesen Zeiten des Lockdowns aussieht. Vielleicht überdenken Sie dann Ihre Entscheidung noch einmal.

Und denken Sie daran: Nicht nur die Krankenschwester, der Pfleger oder Arzt, U-Bahn- oder S-Bahn Fahrer und viele andere Menschen in München halten den Laden am Laufen und sorgen für die noch ruhige und besonnene Bevölkerung.

Mein persönliches Sprichwort:

 Ein voller Bauch beschwert sich nicht!!!!!

ABER:

Die Belastungsgrenze ist erreicht!!!!!

1. Unsere Baumärkte geschlossen.
2. absolute Maskenpflicht für die Mitarbeiter ( 8-10h am Tag)
3. absolute Maskenpflicht für unsere Kunden.
4. Ausgangssperre ab 21 Uhr.
5. Kontaktbeschränkungen

Aber das wissen Sie alles, da sie es beschlossen haben.

Haben sie schon einmal darüber nachgedacht, dass der noch geöffnete Einzelhandel zusammenbricht und die so wichtige Grundversorgung der Bevölkerung nicht mehr gewährleisten ist?

 Was wäre, wenn?

  1. Die gesamten Beschäftigten des Einzelhandels sich zusammenschließen und streiken? (Erschöpfung, Krankheit o.ä.)
  2. Es so viele Kranke oder infizierte Mitarbeiter gibt, dass es nicht mehr möglich ist, egal welche Branche, das Geschäft zu öffnen bzw. in ordentlicher Weise zu betreiben.
  3. Aufgebrachte Kunden vor den geschlossenen Geschäften usw., weil keine Lebensmittel mehr zu kaufen sind. (Toilettenpapier)😂

Vielleicht graue Theorie?
Vielleicht?
Aber DENKBAR. Oder?

Es gibt ja auch genügend Theorien der Bundesregierung und Ihrerseits über den Lockdown und wie sich die ganze Sache eventuell entwickelt bzw. ausgeht.

Ich würde mir eine persönliche Stellungnahme Ihrerseits dazu wünschen.

Mit freundlichen Grüßen
Ein Mitarbeiter des Einzelhandels, der Ihre Bevölkerung bei Laune hält

Steffen L.

Bei diesem Beitrag handelt es sich um die Meinung des Verfassers.
HALLO MEINUNG ist überparteilich und lässt einen offenen Austausch unterschiedlichster Meinungen aus dem breiten demokratischen Spektrum zu. Die Beiträge unserer Freunde sind eine Meinung bei Hallo Meinung und geben nicht generell die Meinung von Peter Weber/Hallo Meinung wieder.

_______________

Das geht jeden an!
Peter im Gespräch mit Daniel Matissek:
https://www.youtube.com/watch?v=hfZvEZOrELI&feature=youtu.be

Liebe Freunde,
auch in 2021 sind wir das Hallo Meinung-Team, für euch da.

Wir, das sind: Investigativ-Journalisten – Redakteure – Autoren – Vertonungsteam für Blinde & Sehgeschädigte – Kommentierung – Service – Grafik – Studio – Bild & Ton – Büro-Team, sowie unsere Rechtsanwälte, die immer wieder Präzedenzfälle schaffen.

Wir sind ein freies unabhängiges Medium, das sich ohne Zwänge finanziert.

Gerne kannst du unsere Arbeit hier unterstützen:

Zahlungsempfänger:
Hallo Meinung – Gesellschaft für freies Denken und politische Einflussnahme mbH
IBAN: DE 21 7605 0101 0013 9635 82
BIC: SSKNDE77XXX
Bank: Sparkasse Nürnberg

Oder per PayPal: PayPal

Vielen Dank für deine Unterstützung sagen
Peter & das H.M. Team

Wir bewegen Deutschland 🖤❤️💛

Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher Kommentare zu unseren Beiträgen, haben wir uns entschieden die Kommentarfunktion  abzuschalten. Selbstverständlich können Sie unsere Beiträge weiterhin wie gewohnt bei: FB-Instagram &Twitter kommentieren.

>