18. August 2020

2  Kommentare

Die eigenen Interessen der Politiker, stehen weit vor den Interessen der Bürger

Thomas Eglinski beobachtet wie in unserem Land miteinander diskutiert wird und das bereitet ihm Magenschmerzen. Wir haben zwar noch die Freiheit zu sagen was wir denken, aber wie danach mit uns umgegangen wird, zeigt, dass es um die Meinungsfreiheit schlecht bestellt ist. Während man früher noch kontrovers und konstruktiv diskutieren konnte, zählen heute keine Argumente mehr, sondern es wird nur noch beleidigt.
Außerdem ist es unfassbar, wie mit unseren Kindern umgegangen wird…

Wir müssen wieder zu unseren Werten zurück kommen, wie Freiheit, Bildung, Sicherheit, Wohlstand und ein besseres Miteinander.


Um unsere aktuellen Beiträge nicht zu verpassen, schaut auf unsere Homepage:

Das alles geht aber nur mit eurer Unterstützung, egal ob groß oder klein, denn jede Unterstützung hilft uns alternativen Medien dabei für Meinungsfreiheit und Demokratie zu kämpfen.

Hier findet ihr wichtige Infos zu HALLO MEINUNG und auch unsere Kontoverbindung: hallo-meinung.de
Falls ihr unsere Arbeit unterstützen möchtet, geht das einfach unter: klicke hier um mit PayPal zu spenden

Zeige Flagge für HALLO MEINUNG 🇩🇪
In unserem Shop findest du Shirts, Tassen und vieles mehr:
https://shop.spreadshirt.de/hallo-meinung-shirts/

Link zum HALLO MEINUNG-Song:
https://www.digistore24.com/product/306987

Wir bewegen Deutschland!

Wir freuen uns über jede Unterstützung.
Herzlichen Dank.

Euer Peter Weber und Team


Vielleicht gefällt Dir auch dieser Beitrag:

Judenhass… wir gehen auf Spurensuche

Du möchtest für Demokratie und Meinungsfreiheit mitwirken, dann bewirb dich bei Hallo Meinung

Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen

__CONFIG_group_edit__{}__CONFIG_group_edit__
__CONFIG_local_colors__{"colors":{},"gradients":{}}__CONFIG_local_colors__
  • Hallo Herr Eglinski,
    ich gebe Ihnen vollkommen recht. Nicht nur in der Politik wird die demokratische Diskussion nicht gewünscht, obwohl Herr Altmaier im Fernsehen sagte, wir möchten mit unseren Fragen und Problemen die Politiker kontaktieren, sondern auch im privaten Bereich wird die Meinung des Einzelnen nicht respektiert und toleriert. Argumente zählen nicht, man wird denunziert, ist rechts oder links oder einfach nur durchgeknallt und steht am Pranger. Diskussionen mit Freunden und Bekannten bei einem guten Essen gibt es kaum noch.
    Ich mag aber keinen „geistigen Abstand zu meinen Mitmenschen halten“, denn der Austausch der Meinungen zu den verschiedensten Themen ist interessant und regt auch die eigene Denkweise an und hilft zu neuen Erkenntnissen und Sichtweisen. Sehr traurig, daß man es kaum mehr kann.
    Lustig ist es aber auch, wenn man solche Kommentare hört wie: „Schau mal ARD oder ZDF und laß Deine Ansichten mal wieder auf einen normalen Stand bringen oder uns geht es doch gut, höre auf mit Deinen Schreckenszenarien und Hysterie“. Schockiert war ich aber über unsere wirklich netten Nachbarskinder im Kindergartenalter, die ich mal wieder zu Kakao, selbst gebackenem Kuchen und „Mensch ärgere Dich nicht “ an unseren Küchentisch einladen wollte und sie antworteten: „Wir würden gerne kommen, aber wir dürfen wegen Corona nicht, dann kommt die Polizei uns holen.“ So weit sind wir schon gekommen, daß man sich nicht mal mehr ein Stündchen mit Kindern beschäftigen kann. Was kommt in der Zukunft noch auf uns zu? Mir reicht es jetzt schon!
    Viele Grüße
    Mel. B.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >