.st0{fill:#FFFFFF;}

Diesen Politikern kann man kein Wort mehr glauben! 

 18. Dezember 2020

von  Niklas Lotz

Was früher gebrochene Wahlversprechen waren, sind heute gebrochene Versprechen in der Corona-Politik. Lässt man die letzten Monate Revue passieren kommt man nicht umhin festzustellen, dass die Aussagen der Politiker nicht mit der Realität zusammenpassen. Der Plan vieler Minister scheint wohl zu sein, keinen zu haben. Anders sind die unzähligen Widersprüche und Falschaussagen kaum zu erklären, die der Bürger beinahe täglich zu hören bekommt.

Demokratie und demokratischer Streit waren gestern, nun leben wir in einer Verkündungs-Republik. Eine Form des politischen Zusammenlebens, die erst durch Corona salonfähig wurde. Merkel trifft sich mit den Ministerpräsidenten der Länder und dann werden im kleinen Kreis Entscheidungen getroffen, deren Auswirkungen 84 Millionen Menschen zu spüren bekommen. Die Parlamente hat man mit dem neuen Infektionsschutzgesetz ja bereits entmachtet, die gewaltigen Proteste dagegen wurden ja gekonnt ignoriert. So befinden wir uns nun also in einer Situation, in der wir den Launen einer Angela Merkel wehrlos ausgeliefert sind.

Die Regierungspolitiker behaupten konsequent, sie hätten nur das Beste für das Volk im Sinne und würden zudem lediglich auf die Wissenschaft hören. Eine Haltung, die sich oberflächlich betrachtet erstmal gut anhört, würde sie denn stimmen. Tatsächlich widerspricht sich die Regierung aber permanent, sowohl mit ihren Aussagen als auch mit ihren erlassenen Maßnahmen und Verboten. Noch vor wenigen Monaten meinte beispielsweise, „mit dem Wissen von heute“ würde man nicht noch einmal Einzelhandel und Friseure schließen. Nun ist jenes Wissen von heute das Wissen von gestern und Deutschland ist wieder im harten Lockdown, Einzelhandel und Friseure werden von der Regierung erneut zwangsgeschlossen.

Natürlich ist so eine Art der Kommunikation eine Katastrophe. Als Bürger schwankt man immer wieder, ob man der Regierung schlicht Inkompetenz oder sogar Ignoranz und Machtgier vorwerfen soll, denn das Ergebnis jener Politik ist maximale Zerstörung. Der Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier bezeichnete das Weihnachtsshopping vor kurzem noch als „patriotische Aufgabe“, mit der man den Einzelhandel retten solle. Nun wird ebenjene „patriotische Aufgabe“ von der Regierung wieder verboten, das Weihnachtsshopping im Einzelhandel fällt dieses Jahr aus. Daran ändert auch ein Brandbrief des Handels nichts, welcher ungewohnt deutlich das gigantische Ausmaß der wirtschaftlichen Zerstörung anspricht.
Auch Gastronomiebetreiber müssen sich komplett betrogen fühlen: So ließ man sie erst aufwendige Hygienekonzepte erstellen und sicherte ihnen zu, dass sie dann offenbleiben dürfen, nur um sie dann wieder komplett zu entmündigen und einen Lockdown zu verhängen. Dass Restaurants auch nach Ansicht vieler Wissenschaftler bisher kein Pandemietreiber waren, wird ignoriert. Offensichtlich geht es auch einmal mehr um Symbolpolitik und das sich gegenseitige Überbieten mit möglichst harten Maßnahmen, welches Politikern wie Markus Söder besonders wichtig scheint.

Heraus kommt bei all diesen Widersprüchen dann ein Land, in dem Moscheen und Kirchen offenbleiben dürfen, Kaufhäuser und Bars aber geschlossen sind. Wer hier einen Sinn sucht, dem sei versichert: Es gibt keinen. Jeder Hobby-Sportverein wird zwangsweise geschlossen, die Fußball-Millionäre der Bundesliga bekommen aber Sonderrechte eingeräumt und der Lockdown gilt für sie nicht. Zur Arbeit fahren und Steuern erwirtschaften darf man zudem auch weiterhin, egal, wie voll die öffentlichen Verkehrsmittel bei der Anfahrt sind. Privat darf man sich aber nicht mit Freunden treffen, da wird penibel kontrolliert, wie viele Haushalte sich zusammengefunden haben. Man könnte fast meinen, man kann sich nur infizieren, wenn es ums Privatleben geht und um das Spaßhaben.

Hätte man zudem wirklich so eine ernste Bedrohungslage im Land wie von der Regierung suggeriert, würde man wohl kaum an Weihnachten Lockerungen der Maßnahmen zulassen. Ist der Virus an Weihnachten etwa weniger gefährlich? Jedem Bürger müsste doch auffallen, dass dies politisch motivierte Lockerungen sind, die dazu dienen das Volk zu besänftigen und die Akzeptanz für die Maßnahmen zu erhalten.

Wenn diese Zeit uns eines lehrt dann, dass das Wort der aktuellen Regierung nicht viel wert ist. Wer sich auf die Aussagen dieser Politiker verlässt, der ist wortwörtlich verlassen. Die wirtschaftlichen und gesamtgesellschaftlichen Schäden, welche mit dieser völlig überzogenen und widersprüchlichen Corona-Politik angerichtet werden, sind Grund genug die verantwortlichen Politiker nie mehr zu wählen. Jeder sollte sich bei der Bundestagswahl 2021 gut überlegen, ob er sich diesmal nicht vielleicht traut, der Regierung einen Denkzettel auszustellen. Ansonsten gibt es kaum etwas, was in diesem Land etwas ändern kann.

Von Niklas Lotz (neverforgetniki)

Diesen Artikel gibt es auch als Podcast unter:
https://www.youtube.com/watch?v=SJd3VDq6ho0

_____________________________

Alle Videos findet ihr neben Facebook auch auf:
YouTube – HALLO MEINUNG & YouTube – Peter Weber

Wenn Dir unsere Arbeit für Meinungsfreiheit, Recht und Demokratie gefällt, kannst Du uns hier unterstützen:
PayPal: https://paypal.me/HalloMeinung

Überweisung :
Zahlungsempfänger:
Hallo Meinung – Gesellschaft für freies Denken und politische Einflussnahme mbH
IBAN: DE 21 7605 0101 0013 9635 82
BIC: SSKNDE77XXX
Bank: Sparkasse Nürnberg

Dein Herz schlägt für Hallo Meinung? 🇩🇪
Link zum offiziellen HALLO MEINUNG-Song:
https://www.digistore24.com/product/306987

Bitte abonniere uns auf folgenden Kanälen:
YouTube – Twitter – Instagram – telegram – Facebook.

Wir bewegen Deutschland 🖤❤️💛

Herzlichen Dank und eine schöne Weihnachtszeit wünschen euch herzlichst,
Peter Weber und Team.

🌟🎄🌟🎄🌟🎄

Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher Kommentare zu unseren Beiträgen, haben wir uns entschieden die Kommentarfunktion  abzuschalten. Selbstverständlich können Sie unsere Beiträge weiterhin wie gewohnt bei: FB-Instagram &Twitter kommentieren.

__CONFIG_group_edit__{}__CONFIG_group_edit__
__CONFIG_local_colors__{"colors":{},"gradients":{}}__CONFIG_local_colors__
>