.st0{fill:#FFFFFF;}

Eine schöne Zukunft, in der die Deutschen zu Sklaven und Geldgeber Europas gemacht werden! 

 16. August 2020

von  Buergermeinungen

Eine schöne Zukunft, in der die Bürger Deutschlands zu Sklaven und zum Geldgeber Europas gemacht werden! Was kommt noch auf uns zu?

Roman Herzog sagte:“ Es muß ein Ruck durch Deutschland gehen!“

Wenn es gerecht zugeht, kann man viel ertragen, aber was durch den Wiederaufbaufond der EU dem deutschen Bürger und Steuerzahler zugemutet wird, ist unfassbar!

Ich möchte mal die Medianvermögen, d.h. die Privatvermögen einzelner EU-Staaten vergleichen:
Frankreich: 101 000 €, Spanien: 95 000 €, Deutschland: 35 000 €,  selbst Griechenland verfügt über das doppelte Vermögen des dt. Bürgers.

Wohneigentum: Spanien:  78%,  Italien:  77%,  Deutschland:  45 %

Renten:
Italiens Rentner erhalten 92% ihres letzten Einkommens als Rente, die französischen 71%, die dt. Rentner 45%, wobei über die 43% bereits gesprochen wird und diese noch versteuert werden muß.  Ab 2040 ganz. Dabei haben wir schon weltweit die höchste Steuerlast zu tragen und durch die neue Klimapolitik und den Wiederaufbaufond der EU kommen auch noch neue auf uns zu wie CO2-Steuer, Plastiksteuer usw. und die Preise für Strom, Diesel, Gas werden sich ebenfalls erhöhen.

Renteneintrittsalter:
Italien:  Frauen:  58 Jahre, Männer 62 Jahre, Frankreich:   62 Jahre, Deutschland:  67 Jahre, aber die 70 sind bereits angedacht.

Und bei diesen Zahlen haben Fr. Merkel und Fr. von der Leyen beim letzten EU-Gipfel dafür gekämpft, daß die reichen Südstaaten,  die Schenkung Deutschlands von 133 Milliarden €  (Gesamtsumme 390 Milliarden von 27 Mitgliedsstaaten) annehmen. Jeder Staat kämpfte für sich und seine Bürger, um Rabatte auszuhandeln, unsere Vertreterinnen aber  kämpfen für Europa und für unseren Ruin.

Deutschlands EU-Mitgliedsbeitrag wurde um 42% angehoben, wir zahlen nun 43 Milliarden € und obendrein auch noch den höchsten Betrag mit 25% zum Kurzarbeitergeld der gesamten EU (27 Einzelstaaten). Wie weit wir für die 360 Milliarden € Kredite haften, ist noch unklar, klar ist aber, daß es sich um die Eurobonds handelt, von denen Fr. Merkel jahrelang und Herr Scholz noch Wochen und Tage vor dem Gipfel in den Medien versprachen, daß es sie mit ihnen nicht geben wird.

Nun hat das Kind einen neuen Namen und man scheint tatsächlich zu glauben, daß wir es nicht merken.
Beide haben uns belogen, nicht nur durch die Einführung der neu-genannten Eurobonds, sondern auch durch die Schenkung von 133 Milliarden. Das ist Betrug am deutschen Bürger und Steuerzahler, der wohl mit insgesamt 200 Milliarden oder auch mehr zur Kasse gebeten wird.
Die genaue Höhe kann man erst errechnen, wenn alle Zahlen bekannt sind. Und man hört und liest nichts mehr!
Und da sind die Klima-Gelder, auch in Billionenhöhe, der Wunsch von Fr. von der Leyen, noch nicht eingerechnet. Daran dürfte Deutschland sich nicht mehr beteiligen können, denn Deutschland ist dann bereits nicht mehr zahlungsfähig. Es ist bei uns nichts mehr zu holen. Die EZB druckt zwar immer mehr Geld, die Nullzinspolitik und die Negativzinsen zeigen die Abwärtsbewegung, aber unsere Wirtschaft kann diese Mengen nicht decken, die Inflation gewinnt immer mehr an Fahrt.

Die Katastrophe in Form von Rezession, Währungskrise ist nicht mehr aufzuhalten und unser Geld wird in der EU verschenkt, mit dem Argument unserer Regierung, daß die anderen Staaten dann bei uns einkaufen. Ich habe von Amazon noch kein Geld geschenkt bekommen, damit ich bei diesem Online-Konzern einkaufe! Unser Geld, verschenkt an Menschen, die das Geld nicht mit ihrer Kraft erarbeitet haben und unsere kleinen und mittleren Unternehmen gehen in die Insolvenz.
Hier hätte es eingesetzt werden müssen. Es geht nicht gerecht zu!

Die gemeinsamen Anleihen, Kredite der EU-Staaten, sind verfassungswidrig. Kredite kann nur ein Staat aufnehmen, da nur er sie auch zurückzahlen kann, aber die EU ist kein Staat.
Durch die gemeinsame Schuldenaufnahme möchte man die EU-Staaten zusammenschweißen, ein Austritt wie der Britische ist dann nicht mehr möglich.
Leben wir dann in einem EU-Staat oder in den Vereinigten Staaten von Europa?
Wieso sind wir hier nicht gefragt worden, wie so oft bei wichtigen Entscheidungen in der Vergangenheit?

Es wird mal wieder über unseren Kopf hinweg gehandelt. Schnell abwickeln, damit der Bürger möglichst wenig mitbekommt und die Politiker sich auf die nächsten Wahlen konzentrieren können. Neue Ablenkung von den wirklichen Problemen unserer Zeit:
Meldung vom 10.08.2020, Herr Scholz ist Kanzlerkandidat der SPD!
Und das, nach dem Desaster mit den Eurobonds und dem Wiederaufbaufond. „Die SPD freut sich auf den Wahlkampf“ und wir auf neue Eurobonds?

Meines Erachtens haben Frau Merkel und Herr Scholz als Vertreter des deutschen Volkes versagt und müßten zurücktreten. Sie haben nicht für uns gekämpft sondern gegen uns. Ich stelle hier die Vertrauensfrage. Wie weit können wir ihnen noch vertrauen?

Hier wird mit Zahlen und Beträgen jongliert, die wir uns kaum vorstellen können. Zum Vergleich:
Der Libanon benötigt, laut Aussage und Meldung des Nachrichtensenders Welt, 3-5 Milliarden Wiederaufbauhilfe nach der Explosion im Hafen von Beirut. Die EU-Wiederaufbauhilfe wird Deutschland mindestens 200 Milliarden kosten. Da wird die Größe des Betrages ein wenig klarer.
Wir zahlen neben den EU-Beträgen, Schenkungen, Krediten usw. auch noch für die WHO, UNO, NATO, die wirklich dringend benötigten Entwicklungshilfen, aber wieso zahlen wir noch Entwicklungshilfe an China? 2017 betrugen sie um 630 Millionen € und standen an 3. Stelle aller Entwicklungshilfen. Warum?

Ich frage mich, wie wir das noch alles bezahlen sollen, wo auch noch die größten Stützen unserer Wirtschaft wie die Produktion von Stahl und Autos mit Verbrenner- und Dieselmotoren wegbrechen?
Durch den Wiederaufbaufond (der Begriff setzt eigentlich einen Kriegszustand voraus) darf der dt. Bürger und Steuerzahler demnächst bis Anfang April für die EU arbeiten. dann 6 Monate und 7 Tage für den aufgeblähten dt. Staat und die verbleibenden restlichen 2.5 Monate eines Jahres für sich, allerdings abzüglich, der noch kommenden neuen Steuern wie CO2-Steuer, Plastiksteuer und den neuen Klimasteuern für Fr. von der Leyens Klimafond und die Kosten der unkontrollierten Einwanderung in unsere Sozialsysteme, die täglich ansteigen.
Man wird sich noch mehr einfallen lassen, damit Deutschland die Schulden zurückzahlt. Und sie müssen zurückgezahlt werden.

Und dafür haben unsere Damen in der EU gekämpft. Es war peinlich, wie sie uns vor den anderen Vertretern der Mitgliedsstaaten in den Ruin trieben. Verrat am dt. Volk! Ich denke an das Bild einer strahlenden, nicht demokratisch gewählten, sondern durch die Hintertür ins Amt beförderte Fr. von der Leyen, wie sie sich mit den Ellenbogen mit Herrn Michel beglückwünschte. Müssen wir den Ausgang des EU-Gipfels eigentlich akzeptieren, da ihre demokratische Wahl nie stattgefunden hat?

Man hört nur sehr wenig über die Meinung des dt Bürgers zum Wiederaufbaufond. Der Teil der Bevölkerung, der an Demos teilnimmt, bezieht sich auf unerwünschte Masken in der Coronazeit, Grundrechte und ein anderer Teil auf Rassismusprobleme.

Warum geht kein Bürger mit Blick auf unsere Zukunft, den Wiederaufbaufond, die tägliche Unterwanderung unserer Sozialkassen, für die Zukunft und Grundrechte unserer Kinder und Enkel auf die Straße oder gegen den Missbrauch an Kindern?

Wo sind die Gegendemos gegen die Partyszenen der Großstädte, die sich austoben, alles kleinschlagen und uns auch noch auf der Tasche liegen?
Wo sind die Demos, die unsere Wertschätzung der Polizei zeigen und mehr und härtere Gesetze für die kriminellen Partybesucher fordern, damit sie nicht nach Stunden freigelassen und noch verhätschelt werden? 
Die Polizei versucht sie unter Einsatz ihres Lebens vor den Richter zu bringen und muss frustriert mit ansehen wie ihre Mühen und Leistung zerstört werden. Ihr Einsatz lohnt nicht. An Stelle von Lob und Dankbarkeit bekommen sie auch noch Kritik, Unverständnis und werden beschimpft.

Wie christlich ist der Deutsche geworden, daß er nur abgibt und sich selber vergißt?
Die Kirchen können stolz sein. Ganze Arbeit geleistet! Wenn Deutschland bankrott ist, gibt es auch keine Kirchensteuer und das Kirchenpersonal und die kirchlichen Gebäude werden auch nicht mehr vom Staat bezahlt werden können. Vielleicht zahlen dann die arabischen Clans oder die Moslems für ihren Unterhalt? Wir werden es sehen. 

Ich habe das Gefühl, in einer verkehrten Welt zu leben. Deutschland, wache auf!
Wie hat Herr Altmaier gesagt. „Kontaktieren Sie Ihre Politiker, wenn Sie ein Problem haben“.
Ich schreibe den regierenden Politikern und sage respektvoll und höflich meine Meinung. Wir müssen endlich in die demokratische Diskussion eintreten und dürfen nicht wegschauen. Wir wurden doch sogar von den Verantwortlichen dazu aufgefordert.

Die Schulden des Wiederaufbaufonds sollen von Deutschland bis 2058 beglichen werden. Und was ist, wenn ein 2. Lockdown kommt, ein neues Virus oder eine sonstige Katastrophe? Deutschland kann keinen Cent mehr ausgeben. Es steht bereits mit dem Rücken zur Wand. Die die alles mit bezahlen müssen, sind zum Teil noch nicht geboren. Eine schöne Zukunft, in der die Bürger Deutschlands zu Sklaven und zum Geldgeber Europas gemacht werden! Was kommt noch auf uns zu?
Wir sollten die Masken behalten, denn wenn der Hunger kommt, können wir wenigstens daran lutschen. Viel mehr werden wir nicht haben!

Mel B.


HALLO MEINUNG will Handwerker in der Politik!
Das heißt Menschen, die wissen was es heißt, täglich hart zu arbeiten.
Menschen aus allen Selbstständigen- und Berufsgruppen und nicht Denkwerker, die zehn Jahre Philosophie, Geschichte oder Politikwissenschaften oder Ähnliches studiert haben, um uns dann zu zeigen, wie wir unser Leben zu führen haben.
Schluss damit! HALLO MEINUNG geht einen anderen Weg!
Dieser wird in Kürze sichtbar

Um unsere aktuellen Beiträge nicht zu verpassen, schaut auf unsere Homepage

Das alles geht aber nur mit eurer Unterstützung, egal ob groß oder klein, denn jede Unterstützung hilft uns alternativen Medien dabei für Meinungsfreiheit und Demokratie zu kämpfen.

Hier findet ihr wichtige Infos zu HALLO MEINUNG und auch unsere Kontoverbindung: hallo-meinung.de
Falls ihr unsere Arbeit mit einer kleinen Spende unterstützen möchtet, geht das einfach unter: klicke hier um mit PayPal zu spenden

Zeige Flagge für HALLO MEINUNG 🇩🇪
In unserem Shop findest du Shirts, Tassen und vieles mehr:
https://shop.spreadshirt.de/hallo-meinung-shirts/

Link zum HALLO MEINUNG-Song:
https://www.digistore24.com/product/306987

Wir bewegen Deutschland!

Wir freuen uns über jede Unterstützung.
Herzlichen Dank.

Euer Peter Weber und Team

Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen

__CONFIG_group_edit__{}__CONFIG_group_edit__
__CONFIG_local_colors__{"colors":{},"gradients":{}}__CONFIG_local_colors__
  • Genau so ist es ! aber ich verstehe nicht das wir es einfach so hinnehmen. Deutschland wurde auserkoren als Sklaven anderer Nationen das ist nicht mehr hinnehmbar ! Helfen wen nötig ja aber Deutschland ist nicht Verpflichten alle anderen die Misswirtschaft in ihren Ländern betreiben und dann nach Deutschland schreien um zu Helfen das geht nicht. Im übrigen sind das die hart erarbeiteten Deutschen Steuergelder das ist ja schon in meinen Augen Veruntreuung die Steuergelder müssen in erster Linie den Deutschen zu gute kommen sie erwirtschaften sie schließlich.

  • Hallo Herr Förg,
    ich gebe Ihnen vollkommen recht, vor allen Dingen, da der Hunger bereits in Deutschland angekommen ist. Ich darf gar nicht an die Kinder, Rentner und Tiere denken. Ich denke jeden Tag an die Menschen, die mit ihrer Firma vor der Insolvenz stehen, an die Hotel-und Gaststättenbetriebe, an die Schausteller, die Schauspieler……… Hinter vielen stehen Familien.
    Wie werden sie zurechtkommen? Wieviel Menschen werden noch obdachlos werden? Wir stehen vor schlimmen Zeiten. Momentan werden durch Kurzarbeitergeld und die Maßnahmen zur „genehmigten Insolvenzverschleppung“ die wirtschaftliche Katastrophe nur zeitlich verschoben.
    Viele Grüße
    Mel. B.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >