.st0{fill:#FFFFFF;}

Frank Bosch 

 12. Mai 2020

von  Buergermeinungen

Fördermitglied Frank Bosch live dabei:
So war unsere Demo in Stuttgart!

Ich war dabei. Demo am 2. Mai in Stuttgart auf dem Cannstatter Wasen gegen die andauernde Einschränkung unserer Grundrechte in der Corona-Krise. Es war eine super tolle Veranstaltung. Alles verlief friedlich und quasi im Schulterschluss mit der Polizei.

Es gab keinen Ärger und kam auch nicht zu Auseinandersetzungen mit der Polizei. Die hatte vorher die Regeln verkündet, im Wesentlichen den Abstand untereinander zu wahren. Auf zehn Teilnehmer kam jeweils ein Ordner, so wie es von den Behörden verlangt worden war.
Als ein Polizist bei einer Lautsprecher-Durchsage sagte, sie seien zu unserem Schutz da, gab es von allen Anwesenden tosenden Applaus.
Das fand ich sehr schön.

Auch die linksextreme AntiFa kreuzte vor dem Beginn auf. Ich bekam es erst einmal mit der Angst zu tun, denn man weiß, wie gewaltbereit diese Leute sind. Doch selbst das verlief sehr zivilisiert. Sie waren nur aufgetaucht, um zu schauen, ob „Nazis“ da sind, gegen die sie demonstrieren können. Weil aber keine Nazis da waren, zogen sie noch vor Beginn der eigentlichen Veranstaltung wieder ab.
Es folgte zwei Stunden lang eine mega-friedliche Demo für unsere Grundrechte. Das war wirklich großartig.

Es wurden Lieder gesungen. 5000 Menschen singend für die Grundrechte, darunter viele Familien mit wirklich kleinen Kindern bis hin zu Rentnern. Einfach nur imposant.

Und was wurde im Fernsehen berichtet? Fast nix, und das Wenige war negativ. Corona Leugner demonstrieren gegen Impfpflicht, ein Anwalt, der Impfgegner sei… das Übliche halt. Das positive Bild einer friedlichen Demonstration passte wohl nicht ins Konzept.

Ich hatte übrigens mein HALLO MEINUNG-Shirt an und ein Grundgesetz dabei, man muss ja Flagge zeigen in diesen Zeiten.

Liebe Grüße
EUER
Frank Bosch

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>