.st0{fill:#FFFFFF;}

Griechischer Minister zeigt wie ein guter Staatsmann handeln sollte 

 16. September 2020

von  TEAM HALLO MEINUNG

Während sich immer mehr deutsche Politiker darum schlagen möglichst viele der Migranten von Lesbos aufnehmen zu wollen, macht der griechische Migrationsminister Notis Mitarakis genau das Richtige.

Es kann nicht sein, dass wer Aufruhr organisiert als Dankeschön auch noch Asyl bekommt und in ein anderes europäisches Land reisen kann, denn dies würde nur weitere Migranten zur Nachahmung animieren.
Das gilt übrigens auch für das organsierte Schleppertum der sogenannten „Seenotrettung“, man könnte es auch „Wassertaxi nach Europa“ nennen, an der sich neuerdings ja auch die evangelische Kirche beteiligt, denn auch diese Handlung lockt nur weitere Migranten an, sich auf die Reise zu machen.
Mit „Menschlichkeit“ braucht niemand zu kommen, denn jeder der dies unterstützt, macht sich mit schuld am Ertrinken von Menschen.
Wer Menschenleben retten will, muss das Schleppertum stoppen und damit verhindern, dass sich immer mehr Menschen auf den Weg machen.


Um unsere aktuellen Beiträge nicht zu verpassen, schaut auf unsere Homepage

Das alles geht aber nur mit eurer Unterstützung, egal ob groß oder klein, denn jede Unterstützung hilft uns alternativen Medien dabei für Meinungsfreiheit und Demokratie zu kämpfen.

Hier findet ihr wichtige Infos zu HALLO MEINUNG und auch unsere Kontoverbindung: hallo-meinung.de
Falls ihr unsere Arbeit unterstützen möchtet, geht das einfach unter: klicke hier um uns per PayPal zu unterstützen

Zeige Flagge für HALLO MEINUNG 🇩🇪
In unserem Shop findest du Shirts, Tassen und vieles mehr:
https://shop.spreadshirt.de/hallo-meinung-shirts/

Link zum HALLO MEINUNG-Song:
https://www.digistore24.com/product/306987

Wir bewegen Deutschland!

Wir freuen uns über jede Unterstützung.
Herzlichen Dank.

Euer Peter Weber und Team

Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen

__CONFIG_group_edit__{}__CONFIG_group_edit__
__CONFIG_local_colors__{"colors":{},"gradients":{}}__CONFIG_local_colors__
  • Die Brandstifter sollte man nach Hause schicken. Griechenland hat recht. Humanitäre Hilfe ist wichtig vor Ort. Die Milliarden, die hier verschleudert werden für eine chaotische Flüchtlingspolitik, kann man dort besser einsetzen.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >