10. Juli 2020

1  Kommentare

HALLO MEINUNG bittet um Entschuldigung

Als Initiator und Gründer von Hallo Meinung, damit als verantwortliche Person, bin ich um 9:30 Uhr auf einen Text, der um 7:00 Uhr auf HALLO MEINUNG FB eingestellt wurde, hingewiesen worden, der mich fassungslos macht. Ein/e Mitarbeiter/in unseres Hauses, stellte einen Artikel ohne weitere Prüfung ein, der uns zu gesendet wurde, der in einer Passage, in dritter Person berichtend, einen Gewalt verherrlichenden Passus wieder gab. Sofort nach Kenntnis dieser absolut von Hallo Meinung nicht tolerierbaren Aussage, habe ich persönlich diesen Text gelöscht.
Ich sehe mich jetzt veranlasst mich in aller Form für diese Veröffentlichung zu entschuldigen, zukünftig werden Texte von drei Seiten gegengelesen, dann genehmigt und veröffentlicht. Es gehört zum Stil von Hallo Meinung sich in aller Form dafür zu entschuldigen🙏


Vielleicht gefällt Dir auch dieser Beitrag:

Podcast: „Kampf gegen Rechts“ von Matthias Matussek

Kampf gegen rechts

Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen

__CONFIG_group_edit__{}__CONFIG_group_edit__
__CONFIG_local_colors__{"colors":{},"gradients":{}}__CONFIG_local_colors__
  • Wehret den Anfängen. Gut, dass so schnell und konsequent ein Beitrag wieder gelöscht wurde, der nicht hätte veröffentlicht werden dürfen. Auch wenn das wie Zensur aussieht, hat es seine Berechtigung. Gewaltverherrlichung ist nicht erwünscht und hat hier nichts zu suchen. Wenn es dann doch mal wieder ein solcher Beitrag geschafft hat, das Licht der Öffentlichkeit zu erblicken, muss auch in Zukunft wieder konsequent gehandelt werden. Jeder, der einen Beitrag über „Hallo Meinung“ verbreiten möchte, muss sich an klare Regeln halten, die auch bekannt sind. Nur so kann die Glaubwürdigkeit und damit auch die Unterstützung erhalten bleiben.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >