.st0{fill:#FFFFFF;}

Ich bin nur ein Teil dieser Gesellschaft, die auch die 80er miterlebt hat und bin massiv besorgt um unser Land 

 10. Januar 2022

von  Buergermeinungen

Sehr geehrtes Team von  T-Online und anderen Medien,

erneut stelle ich fest, dass die Berichterstattung ein sehr fragwürdiges Abbild gibt, welches nicht der Realität entspricht.

Somit möchte ich Ihnen dies als Leserbrief mitteilen.

Zum einen, ja es gibt Rechtsradikale und ich stimme Ihnen auch zu, dass die Radikalisierung, ob rechts oder links, nicht toleriert werden sollte. Rechts und links gehören zu unserem Leben, ob als Partei oder richtungsweisend.

Es gibt noch Bürger, die der Entwicklung politischer Entscheidungen in der Vergangenheit kritisch gegenüberstehen.  Ich meine, dass ist ein großer Anteil der Mittelschicht. Diese Menschen haben meistens um die 30-40 Arbeitsjahre abgespult. Sie haben die 80er, 90er und die anfänglichen 2000er Jahre miterlebt und eine zum Teil sorgenlose Politik genossen, mit kleinen, fast unbedeutend kleinen Fehlentscheidungen aus deren Sichtweise.

Doch 1993 wurde ein Fehler gemacht der uns bis heute verfolgt. Es wurde die Fallpauschale beschlossen, die heute das größte Problem unseres Krankenhaussystems darstellt. Danach begann die Kampagne von Norbert Blüm, „Die Renten sind sicher“. Das war das erste Indiz, dass diese so sicher nicht sind.
Gerd Schröder hat um 2004 mit seiner Agenda 2010 zu weiterer negativer Entwicklung unserer Gesellschaft beigetragen.

Im Jahr 2008 lösten durch die Korruption und den Betrug durch Anlegergeschäfte, ausgelöst durch Lehman Brothers, den Beinahe-Crash unseres Finanzsystems aus. Die Gier und der Turbo-Maximal-Kapitalismus wurden hier auf die Spitze getrieben. Die Anleger um Millionen betrogen.

Der Dieselskandal 2008 war zwar nicht in Ordnung, wurde aber ausgelöst durch die Vorgaben der EU. Es wurden Jahre zuvor in der EU immer tiefere Abgaswerte gefordert, die irgendwann an die technischen Grenzen gestoßen sind. Damals haben sich renommierten Motorenbauer gemeldet, aber die EU hat diese ignoriert. Im Gegenteil, die EU sprach eine Geldstrafe von über 2000€ pro verkauftem Auto aus, wenn die Abgasnormen im Folgejahr nicht eingehalten würden. Der Hype und die Körnchen-Zählung des Feinstaubes begannen 2010. Somit trieb man den wichtigsten Diamanten unserer Wirtschaft in den Abgrund.

Die Schweinegrippe 2009 wollte man auch als Pandemie verkaufen und erkannte die ersten Anzeichen einer gravierenden Fehleinschätzung, mit allen gesellschaftlichen und menschlichen Schäden, die bis heute nicht zugegeben werden.

2010 erreichte Deutschland als Hightech-Staat ein weltweites Ansehen und somit großen Respekt. Dieser wurde 2011 nach der Fukushima-Katastrophe und der darauffolgenden Entscheidung der Atomenergie den Rücken zu kehren, verstärkt. Grund des hohen Ansehens war, bis dato hatte unsere Bevölkerung die Finanzkrise ab 2008 mit all den Folgen einfach weggearbeitet. Bis dato ging die Bevölkerung noch mit, obwohl sich schon leichter Unmut breit machte.

Die Fußballweltmeisterschaft 2014 war der Höhepunkt in unserem Land. Dieser Siegestaumel ging durch die ganze Gesellschaft. Wir waren stolz die Krise weggearbeitet zu haben, das hohen Ansehen unseres kleinen Deutschlands weltweit zu genießen und dann noch die Fußballweltmeisterschaft zu gewinnen. Die Bevölkerung hatte wieder Selbstvertrauen, schwenkte die Fahnen und war überwiegend zufrieden.

Auf dem Höhepunkt als Hightech-Staat nahmen der Dieselskandal und die Vernichtung unseres einzigen Wirtschafts-Motors als Zugpferd seinen Lauf. Ab 2010 wurde in jeder TV-Sendung sehr intensiv von Industrie 4.0 gesprochen. Die Politiker wälzten sich in einer Wichtigkeit, obwohl sie nicht wussten was das bedeutet und welche Voraussetzungen ein Muss wären.

Zu dieser Zeit, war die Netz-Infrastruktur in Deutschland nicht in der Lage, diese Idee umzusetzen. Die Folgen bekämpfen wir heute noch, 11 Jahr später (2021). 2013 wurden erste Zweifel an der großen Energiewende laut. Ob der harte Schnitt und die Entscheidung aus der Atom- und Kohleverstromung auszusteigen nicht zu überhastet waren?

Parallel tobte zwischen 2001-2016 der größte Steuerraub der Geschichte mit den Cum Ex und Cum Cum Geschäften, der einen finanziellen Schaden von über 55 Milliarden Euro anrichtete. Die Politik diskutierte jahrelang über „Grauzone“ und „moralisch bedenklich“ und schaute ohne zu handeln zu.

In den 10 Jahren wurde kein Gesetz erlassen um das zu verhindern, wobei Gesetze in unserer umstrittenen Pandemie ohne Parlament in 48h durchgewunken werden. Spekulationen über korrupten Verstrickungen wurden immer lauter. Unter der Bevölkerung breitet sich Missmut aus.

Dem nicht genug, fast nahtlos angeknüpft, begann 2015 der Wirecard-Betrug. Auch hier wurden alle Alarmzeichen missachtet und weggeschaut, da die Politiker sich mit diesen Unternehmen weltweit rühmten und profitierten. Die Spekulationen und deren Verstrickungen sind mit dem Schließen der Akten von gewissen Politikern gestiegen. Die Vorbildfunktion der Politiker bröckelt wegen Ihren Verstrickungen gewaltig und die Bevölkerung wird immer misstrauischer.

Zugleich wird immer deutlicher, dass die Renten für unsere nächsten Generationen nach mehr als 45jähriger schwerer Arbeit, nicht mehr reichen. Zur gleichen Zeit werden die Diäten und vor allem die Pensionen der Politiker unverhältnismäßig angehoben. Immer größerer Ärger festigt sich wegen der Ungerechtigkeit in der Bevölkerung.

Ebenfalls begann 2015 der größte Skandal der Immigration.
Das größte Problem lag an den nicht erfassten Einwanderungen und der Identitäten. Mangels Digitalisierung und Vernetzung mit einheitlicher Kommunikation, wären wir auch nicht in der Lage mit dieser Belastung umzugehen und diese gewaltigen Bewegungen abzuwickeln.

Zudem entstand hier die erste Spaltung, da Leistungen von unserem erarbeiteten Sozialstaat regelrecht abgeschöpft wurden, ohne Auflagen und Gegenleistung zu fordern. Im Gegenteil, die Auffassung gesellschaftliche Tabus zu brechen und alle erdenklichen finanziellen Möglichkeiten wie einen roten Teppich auszurollen, ging komplett in einer falschen Richtung. Gleichzeitig wird immer deutlicher, dass die Rente für die meisten Menschen nach 45 Arbeitsjahren nicht ausreicht und Altersarmut droht.

Im Radio (SWR) gab es eine schier verdrehte Darstellung einer Berichterstattung. Sie teilten über den Äther mit, dass unsere Rentner so rüstig wie noch nie sind, dass die meisten gerne noch was arbeiten wollen. Dies war für den größten Teil unserer Rentner ein Faustschlag ins Gesicht. Sicherlich ist es eine Erkenntnis, aber kein Fall für eine Verallgemeinerung.

Die Berichterstattung fing an falsche Bilder darzustellen.

Durch diese stärker werdende Ungerechtigkeit, verhärtete sich die Spaltung der Gesellschaft immer mehr. Die Politik nahm darauf keine Rücksicht und schlug den harten Kurs der Immigration und die Fehleinschätzung mit deren Folgen immer weiter. Mit der Äußerung, dass alle Rechts stehen die dieses Handeln nicht akzeptieren, schlug das Beil noch stärker in den Spalt des Klotzes.

In der Zwischenzeit wird immer sichtbarer, dass das Personal in Pflegeheimen und Krankenhäusern immer mehr am Limit arbeitet, da hier über Jahre nicht nachgebessert wurde. (Politische Korrektur)
Im Gegenteil, die Krankenhäuser werden durch die Kommerzialisierung auf Gewinnmaximum getrimmt. Der Patient muss wie ein Vieh den maximalen Profit für das Haus bringen.

Kindergeld und Krankenversicherungsleistungen fließen in Millionen ins Ausland ab. Unsere Schulen und Behörden wurden in den letzten Jahrzehnten kaputtgespart, ebenso die Infrastruktur, ob analog oder digital, welches einer der wichtigsten Netze darstellt, um einen ökonomischen Fluss von Entscheidungen und deren Folgen gewährleisten.

Wir können im Bruchteil einer Sekunde Informationen von A nach B senden und unser Verwaltungssystem wird potential langsamer. (Bürokratie) Darum wird Deutschland alles andere als Silicon Valley. Sinkende Patentanmeldungen von Unternehmen sind ein Indiz dafür. Straßen werden vernachlässigt, in ländlichen Gegenden gibt es keine DSL-Leitung (auch für Gewerbe). Die Provider können teilweise nur einen analogen Anschluss anbieten. (eigene Erfahrung)

Die Bevölkerung wird immer unzufriedener, da die politischen Entscheidungen für die Bevölkerung irrationaler und vor allem ungerechter erscheinen.
Und das Argument: „Was habt Ihr nur,… uns geht es doch gut“ kann ich nicht gelten lassen.
Warum geht es uns „NOCH“ gut?

Weil Politik nachhaltig reagiert und unsere heutige gefühlte Situation auf Errungenschaften beruht, die vor Jahrzehnten durch Weichen gestellt wurden, als es noch Bundeskanzler wie Helmut Schmidt gab.

Die Pandemie von Covid19 begann 2020. Mit Ihr wurden die Korruption, der Lobbyismus und die vielen Fehleinschätzung unsere Regierung sichtbar. Gelder in Millionen über das Leid der Bevölkerung einzustecken, ist ein moralischer Tiefschlag. Gesellschaftliche Spaltung geht weiter voran.

Wir verlieren den Ruf die besten Maschinenbauer zu sein. Die Chinesen haben uns diese Vormachtstellung 2021 abgenommen. Zur gleichen Zeit brechen die Lieferketten zusammen. Unsere Wirtschaft fängt an zu stottern. Die jahrelange Globalisierung wurde durch den immer stärkeren Preiskampf mit  Maximal-Profit vorangetrieben, ohne sich über die wirtschaftliche Abhängigkeit Gedanken zu machen.
Das Desaster erkennen die Politiker leider erst heute.

Die total verdrehte Intensivbettensituation, in Wahrheit hervorgerufen durch einen massiven Abbau (oben erwähnte Entscheidung von 1993) und der Schuldzuweisung, dass Ungeimpfte an dieser Situation schuld seien, zeigt die ignorierende, fast schon schizophrene Darstellung.

Spaltung auf dem höchsten Level.

Die Bevölkerung wird immer weniger ernst genommen. Es wird über sie hinweg entschieden. Die total verkehrte Einschätzung unserer Wirtschaft zur Corona-Situation, sah bereits jeder Bürger dieses Landes, als ein Spezialist uns erklärte, „Niemand wird seinen Job wegen dieser Pandemie verlieren“!

Alle bis heute getroffene Maßnahmen der letzten 13 Jahre, spalten die Gesellschaft massiv und verängstigen den größten Teil davon. Dieser psychische Schaden ist kein Armbruch, der rasch wieder zusammenwächst. Das was hier angerichtet wurde, ist kriminell, grob fahrlässig und wird uns noch Jahrzehnte beschäftigen.

Deutschland hat in nur 10 Jahren seinen Ruf als selbstbewusster Hightech-Staat fast ruiniert. Wir haben alle unsere Vormachtstellung, das was Deutschlands ausmachte, abgegeben.
Die Weltanschauung sinkt rapide.
Die eigene Bevölkerung vernachlässigt, gedemütigt, nicht mehr wertgeschätzt, ignoriert und vor allem stark verängstigt. Das einst so Selbstbewusste ist am Boden zerstört.
Durch Arroganz, Korruption und Lobbyismus unserer Politiker, stehen wir heute da wo wir heute stehen.

Es wäre noch viel mehr zu erwähnen.

UND SIE WOLLEN ERNSTHAFT DEN UNMUT DER MENSCHEN DIE AUF DIE STRASSE GEHEN PAUSCHAL ALS RECHTSRADIKAL ABSTEMPELN?

Glauben Sie mir, Corona hat nur das Fass zum Überlaufen gebracht.
Ihre Darstellung von Berichterstattung ist nur sehr punktuell, ohne die wahren Gründe zu erkennen oder zumindest zu erfragen.

Die Menschen die auf die Straßen gehen, erkennen die oben beschriebene Lage als Gesamtsituation und gehen deshalb mehr oder weniger auf die Straßen.

Das Vertrauen in die Politik wurde in den letzten 12 Jahren verspielt.
Klar, bleibt es nicht aus, dass Menschen hier Gewaltverherrlichungen an den Tag legen, diese sind aber auf gar keinen Fall zu pauschalisieren.

Und wenn Ihr Medien das nicht erkennt oder erkennen wollt, tragt Ihr die Verantwortung für diese Lage und auch deren Folgen wenn es zu Gewalt kommen sollte.
Ihr habt eine klare Aufgabe in unserem System!!!
Ihr könnt dieses Schreiben wie immer ignorieren oder es mal ein wenig ernst nehmen.

Ich bin nur ein Teil dieser Gesellschaft die auch die 80er miterlebt hat und bin massiv besorgt um unser Land.

Hier der Auslöser dieser Reaktion:
https://www.t-online.de/nachrichten/id_91272586/corona-pandemie-gewalttaetige-proteste-die-ursachen-liegen-viel-tiefer.html

MfG

Thorald

Diesen Artikel gibt es für Sehgeschädigte auch als Podcast unter:
https://www.youtube.com/watch?v=thRHelHCATU

__________________________

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit hier:

PayPal: https://paypal.me/HalloMeinung

Sie wollen eine ehrliche Berichterstattung, die hartnäckig, nichts beschönigend sondern faktisch der Wahrheit so nah wie nur irgend möglich berichtet?!

Dann teilen Sie unsere Beiträge & abonnieren uns auf folgenden Kanälen:
Hallo Meinung Youtube 
Peter Weber Youtube
Hallo Meinung Facebook
Peter Weber Facebook
Peter’s Hallo Meinung Telegram
Hallo Meinung Instagram
HALLO MEINUNG twitter

Peter Weber & Team sagen DANKE!
Wir bewegen Deutschland🖤❤️💛

#hallomeinung #zensur #teilen #abonnieren #wissen #wirklichkeit #widerspruch

Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher Kommentare zu unseren Beiträgen, haben wir uns entschieden die Kommentarfunktion  abzuschalten. Selbstverständlich können Sie unsere Beiträge weiterhin wie gewohnt bei: FB-Instagram &Twitter kommentieren.

>