.st0{fill:#FFFFFF;}

Impfkampagne ohne Impfung – Wer soll dieser Regierung noch vertrauen? 

 16. April 2021

von  Niklas Lotz

Es ist mittlerweile einfacher die Dinge aufzuzählen, die sich in der Corona-Politik der Bundesregierung nicht zu einem völligen Desaster entwickelt haben. Allzu viele gibt es davon nämlich nicht mehr. Dass nun aber auch die Impfkampagne von Jens Spahns Gesundheitsministerium ein extremes PR-Desaster wird, ist für die politischen Verantwortlichen wirklich bitter. Das ohnehin schon sinkende Vertrauen in die Regierungsarbeit dürfte nun regelrecht abstürzen.

Dass eine Bundesregierung für ihre eigene Politik wirbt, ist erst einmal selbstverständlich und wenn diese Regierung das Impfen als einzigen Ausweg aus dem Lockdown präsentiert, dann ist das erst einmal ein politischer Standpunkt, den man teilen oder eben ablehnen kann. Natürlich ist den Lockdown-Gegnern schon lange klar, dass sie auch ohne Impfung zur Normalität zurückkehren wollen, aber extrem viele Menschen wollen sich auch selbst unbedingt impfen lassen. Wichtig ist also nur, dass das Impfen eine freiwillige Entscheidung bleibt und jeder die Möglichkeit hat, diese Entscheidung anhand von Fakten zu treffen.

Gerade deshalb ist es mehr als kritisch zu sehen, wenn sogar die offizielle Impfkampagne der Bundesregierung es mit den Fakten nicht ganz so genau nimmt und Dinge suggeriert, die tatsächlich gar nicht so sind. Es sollte der Schlüssel sein, um in der Bevölkerung Vertrauen in die Impfung aufzubauen: Prominente werden Teil einer Impfkampagne und werben mit einem Bild mit einem Pflaster auf dem Arm dafür, dass man sich impfen lassen soll. Die psychische Botschaft eines solchen Bildes ist klar: Seht her, ich habe ein Pflaster auf dem Arm und die Impfung durchgezogen. Wenn ich das kann, können SIE das auch.

Peinlich wird es dann aber umso mehr, wenn rein zufällig an die Öffentlichkeit kommt, dass der abgebildete „Impf-Promi“ sich in Wirklichkeit gar nicht hat impfen lassen. So geschehen nun beim allseits beliebten TV-Moderator Günther Jauch, der auch mit einem Pflaster auf dem Arm für das Impfen warb. Umso größer war dann natürlich die Überraschung in der Bevölkerung, als Jauch öffentlich bekannt gab, positiv auf Corona getestet worden zu sein. Wie ist das möglich bei jemandem, der doch Teil der Impfkampagne der Bundesregierung ist? Diese Frage wurde so oder ähnlich tausende Male gestellt und schließlich gab Günther Jauch in einer Sendung zugeschaltet zu: Er wurde gar nicht geimpft.

Jauch selbst begründete dies damit, dass er schließlich noch nicht an der Reihe wäre aufgrund seines Alters. Eine aus sachlicher Sicht zutreffende Begründung, aber warum genau ist dann er Teil der Impfkampagne geworden? Warum wird er mit einem Pflaster auf dem Arm abgebildet, welches eine erfolgte Impfung suggeriert? Und die wichtigste Frage: Wäre Günther Jauch nicht zufällig positiv auf Corona getestet worden, hätte die Bevölkerung überhaupt jemals erfahren, dass er im Rahmen der Kampagne gar nicht geimpft wurde? Oder hätte man der Bevölkerung einfach nur das Foto mit Pflaster auf dem Arm gezeigt und so Millionen Menschen im Glauben gelassen, Jauch wäre geimpft worden?

Natürlich ist eine Werbekampagne nicht immer nach der Authentizität zu bewerten, denn viele Promis werben ja auch für Möbelhäuser, in denen sie selbst ganz sicher nicht einkaufen gehen. Bei einer Werbung für eine medizinische Impfung, die ja auch ohne kommerzielle Absichten, sondern mit politischen Absichten von der Regierung selbst produziert wird, gelten aber natürlich andere Maßstäbe. Die gesamte Impfkampagne ja nur einen einzigen Sinn: Das Vertrauen der Bevölkerung in die Impf-Politik der Regierung zu steigern. Gerade hier sollte man also nicht mit einer Werbe-Täuschung arbeiten, sondern mit Fakten. Wäre es so schwer nur Prominente mit Pflaster am Arm abzubilden, bei denen auch schon eine Impfung erfolgt ist?

Die Bundesregierung ist kein Kosmetikhersteller und auch kein Elektronik-Markt. Wenn hier für etwas geworben wird, dann sollte man sich nicht billigster Verkaufsmethoden bedienen. Vor allem dann nicht, wenn man ja nichts verkaufen will, sondern sich Vertrauen erkaufen will. Den Verantwortlichen der Kampagne dürfte spätestens jetzt klar sein, dass sie sich ein großes Eigentor geschossen haben. Egal, wie man diese Aktion nun im Nachhinein rechtfertigen wird, der negative Eindruck bei der Bevölkerung ist verfestigt.

Es geht ja auch nicht nur um diesen einen Fall, es geht um eine gewisse Grundhaltung bei der Regierung im Umgang mit der Bevölkerung. Einen Umgang, welcher wohl beinhaltet, dass man es mit der Wahrheit oder mit Versprechen nicht ganz so genau nehmen muss. Einen Umgang, der uns nun bundesweite Ausgangssperren bescheren wird, obwohl es dagegen massiven Widerstand von Justiz, Medien und Bevölkerung gibt. Am Ende muss die Bevölkerung selbst wissen, ob sie es zulassen wird, dass man so langfristig mit ihr umgeht.

Von Niklas Lotz ( neverforgetniki)

Diesen Artikel gibt es für Sehgeschädigte auch als Podcast unter:
https://www.youtube.com/watch?v=Wq68r0Ye7l4

________________________

Liebe Freunde von Hallo Meinung,
die Zensur in den alternativen Medien schlägt immer häufiger zu und macht auch vor uns keinen Halt. Nun seid ihr gefragt!
Bitte teilt unsere Beiträge, erzählt von uns und wer kann unterstützt uns bitte auch finanziell, damit wir weiter unsere hervorragende Recherchearbeit ausführen können.

Wir bleiben hartnäckig, überparteilich und ehrlich in unserer Berichterstattung und lassen uns von niemandem beeinflussen.
Wir danken jedem von euch
Eurer Team & Peter Weber

Unsere Kontoverbindung:
Zahlungsempfänger:
Hallo Meinung – Gesellschaft für freies Denken und politische Einflussnahme mbH
IBAN: DE 21 7605 0101 0013 9635 82
BIC: SSKNDE77XXX
Bank: Sparkasse Nürnberg

Oder ganz einfach über PAYPAL

Abonniere uns auch auf folgenden Kanälen:

Hallo Meinung Youtube
Peter Weber Youtube
Peter’s Hallo Meinung Youtube
Hallo Meinung Facebook
Peter Weber Facebook
Peter’s Hallo Meinung Telegram
Hallo Meinung Instagram 
HALLO MEINUNG twitter 

Vielen Dank für deine Unterstützung sagen
Peter & das H.M. Team

Wir bewegen Deutschland 🖤❤️💛

Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher Kommentare zu unseren Beiträgen, haben wir uns entschieden die Kommentarfunktion  abzuschalten. Selbstverständlich können Sie unsere Beiträge weiterhin wie gewohnt bei: FB-Instagram &Twitter kommentieren.

>