6. August 2020

23  Kommentare

In was für einer Welt leben wir eigentlich? Das sind ja Verhältnisse wie in China oder in der DDR

Ein Skandal sondergleichen! Gesundheitsämter verschiedener Bundesländer wollen Kinder von Eltern isolieren. Das sind ja Verhältnisse wie in China, Nordkorea oder wie damals in der DDR, als systemkritischen Bürgern einfach die Kinder weggenommen wurden.

HALLO MEINUNG kämpft für euch gegen diese staatliche Willkür. Ihr erlebt solche Unfassbarkeiten? Dann meldet euch bei uns und gebt uns Fakten. Wir fahren dann zu den Gesundheitsämtern und stellen diese Leute zur Rede. HALLO MEINUNG ist eine Familie und steht für die Familie, egal in welcher Lebensgemeinschaft sie sich auch zusammen gefunden hat.


HALLO MEINUNG will und wird, mit der Unterstützung eines jeden Einzelnen, Deutschland verändern,
damit die Bürger sich wieder wohl fühlen.

Das alles geht aber nur mit eurer Unterstützung, egal ob groß oder klein, denn jede Unterstützung hilft uns alternativen Medien dabei für Meinungsfreiheit und Demokratie zu kämpfen.

Hier findet ihr wichtige Infos zu HALLO MEINUNG und auch unsere Kontoverbindung: hallo-meinung.de
Falls ihr unsere Arbeit mit einer kleinen Spende unterstützen möchtet, geht das einfach unter: klicke hier um mit PayPal zu spenden

Wenn du immer auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann sichere dir auch den
Newsletter von HALLO MEINUNGHALLO MEINUNG. Wir bewegen Deutschland!

Wir freuen uns über jede Unterstützung.
Herzlichen Dank.

Euer Peter Weber und Team


Vielleicht gefällt Dir auch dieser Beitrag:

Das sind wir uns schuldig!

Podcast: „Thema Kindesmissbrauch: „Sind so kleinen Hände… Vol. 2“

Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen

__CONFIG_group_edit__{}__CONFIG_group_edit__
__CONFIG_local_colors__{"colors":{},"gradients":{}}__CONFIG_local_colors__
  • Das hab ich schon vor Jahren gesagt was da abgeht da hat man mich noch augelacht die Zerstörung der Familie geht schon 30 Jahre und keiner hats Bemerkt traurig genug und was wollt Ihr jetzt dagegen tun?
    Die „Regierung“ ist ja nicht meine gehört weg alle Politiker gehören weg ist alles ein Sumpf. Die wollen die Deutschen Vernichten für die die es immer noch nicht verstanden haben die wollen die Deutschen Vernichten. Darum Demo wegen C oder GG alles ein Krampf es kann nur eine Demo geben weg mit der Regierung. und Demo vor den Botschaften von Russland und America in Berlin. Erkennt endlich wir haben keine Rechte als Deutsche wir haben keine.Aber der deutsche geht weiter auf Wählen und Wählt seine eigenen Metzger.SUPER Der Deutsche ist es gewohnt gegen seine eigenen Landleute zu Arbeiten zu Verraten. ich bin noch aufgewachsen da hat man sich geholfen.

  • Sehr geehrter Herr K meyer,

    können Sie uns bitte erläutern, was nach Ihrer Ansicht das Ziel dieser Demonstrationen sein soll?

    Danke und ich wünsche Ihnen eine angenehme Zeit
    Tobi Schulze

  • Sehr geehrter Herr Peter Weber,

    Erstens: es wurden uns nicht einige Grundrechte entzogen, sondern es wurden einige Grundrechte eingeschränkt. Das ist ein gewaltiger Unterschied.

    Zweitens: Warum sind das Verhältnisse wie im dritten Reich oder es ist wie in der DDR? Warum stellen Sie solch abstruse Behauptungen auf?

    Mit freundlichem Gruß
    Ihr Tobi Schulze

  • Zum Schluss lieber Herr Peter Weber,

    wer hat denn den sogenannten Skandal aufgedeckt? War das Hallo Meinung oder die freie Presse (Mainstream-Print-Medien)?

    Sie geben es im Video ja selber zu, es war die freie Presse und eben nicht Hallo Meinung!!!

    Und jetzt sich an diesem „Zug“ anzuhängen um Stimmung zu machen, ist unseriös.

    Das ist nicht gut für Hallo Meinung – bitte schlagen Sie einen anderen (demokratischeren) Weg ein – BITTE!

    Danke
    Ihr Tobi Schulze

  • Diejenigen, die auf solche Ideen kommen sind meist Frauen, die selbst keine Kinder groß gezogen haben, weil sie das für eine Partei-„Karriere“ „aufgegeben“ hatten. Heute sind die Haare grau, der Gatte entfleucht und eine leichte Verbissenheit macht sich breit. Sie äußert sich in der Ablehnung von Kindern, Familien und überhaupt glücklichen Menschen. Mir fallen spontan zwei, drei Kandidatinnen aus dieser Kategorie in meinem Bekannten und Kollegenkreis ein. Frau Merkel paßt übrigens auch ganz gut in dieses Schema.

    So etwas neues sind aber solche Geschichten gar nicht. Unsere Märchen und Volkserzählungen sind voll von bösen Feen und Hexen – damals vielleicht mit einem anderen Werdegang aber trotzdem mit dem gleichen Effekt. Es ist erstaunlich, wieviel Kontinuität es gibt.

    Nicht kinderlos aber nicht minder bösartig war die Blaue Hexe – Margot Honecker – seinerzeit „Volksbildungsministerin“. Sie steht heute für massenhaften Kindesentzug in den 70er und 80er Jahren von Oppositionellen und Ausreisewilligen. Sie ist auch noch sehr präsent – viel präsenter als das Dritte Reich.

  • Der Berliner Bürgermeister konnte mal so eben im Grundgesetz definierte Rechte „suspendieren“ oder „einschränken“ (die genaue Formulierung habe ich nicht parat) wie z.B. das Recht auf körperliche Unversehrtheit oder die Unverletzlichkeit der Wohnung. Das ist schon ein starkes Stück: Ein Provinzpolitiker kann per einseitiger Verordnung wichtige Rechte der Verfassung aussetzen oder verändern. Ja ich kenne den Artikel 146 – aber die offizielle Lesart bezeichnet das GG ja als Verfassung – also nehmen wir sie alle beim Wort. Nie vergessen: die DDR war geliefert als sie die Schlußakte von Helsinki unterschrieben hatten – sie haben es nur viel später erst gemerkt.

  • Massiver Kindesentzug wegen Nichtigkeiten kommt vor allem in skandinavischen Staaten – ganz besonders Norwegen – vor, die wir niemals als Unrechtsstaaten bezeichnen würden. Ich sehe übrigens kein Problem darin, Meldungen anderer Quellen zu zitieren und zu kommentieren, auch wenn die Richtung dieser nicht paßt. Das ist in diesem Sinne „Fair use“. Totschweigen tun die anderen.

  • Dazu müßte man einen Korrespondenten nach Beirut schicken oder Artikel aus den Agenturen übernehmen. Das kostet erst einmal nur Budget ohne etwas beizutragen – außer Verzettelung. Vielleicht schildern Sie uns aber Ihre Eindrücke aus dem Libanon bzw. haben Informationen von da, die in den Agenturmeldungen nicht stehen.

  • Hallo Herr Weber,
    wie kann es sein, dass mein Kommentar einfach verschwunden ist. Ich habe einen sehr umfangreichen Kommentar geschriben an Herrn Toby Schulze, der das Demontrationsrecht hinterfragt hat. Ich find den Kommentar nicht auf der Plattform. Wird der eigentlich zensiert, um freigegeben zu werden ? Bitte um Aufklärung. Danke

  • Sehr geehrter Conrad Beckert,

    den Fall mit der Kindesentziehung bezeichne ich ebenso als Skandal. Das darf in unserer Demokratie nicht passieren und muss eingehend untersucht werden, sowie die notwendigen Konsequenzen gezogen werden. Das ist wohl jedem klar.

    Nur sehe ich den sogenannten „Hallo Meinung-Skandal“ nicht, da ja die freie Presse diesen Fall schon aufgedeckt hat und dieser nirgends verschwiegen oder verharmlost wurde. Fast jeder hat darüber berichtet. Wo liegt also der Mehrwert dieser Video-Botschaft von Peter Weber?

    Da ist kein Mehrwert vorhanden!!!

    Zu den skandinavischen Ländern: Sie meinen doch etwa nicht, dass das in der heutigen Zeit passiert, oder?

    Es gab in den 50- und 60er Jahren diese Fälle. Aber solche Fälle sind auch in Kanada, USA und in Australien passiert.
    Nach meinem Wissensstand wurden diese zumindestens in Norwegen umfassend aufgearbeitet und sollte in den genannten Ländern nicht mehr passieren. Diese „Erziehungsmaßnahmen“ stammten aus einem falschen soziologischen Verständnis von Erziehung und Gesellschaft ab. Die Gesellschaften haben sich aber weiterentwickelt.

    Schöne Grüße
    Ihr Tobi Schulze

  • Sehr geehrter Herr Thomas Hankammer,

    sehr richtig erkannt. In Wirklichkeit benötigen die sogenannten „alternativen Medien“ die Öffentlich-Rechtlich Medien und die frei Presse. Nur in diesem Zusammenspiel gelingt es ihnen ihre Plattformen hier, auf YouTube oder auf Telegramm usw. zu dem vermeintlichen Erfolg zu führen.

    Die Abschaffung der GEZ ist nicht ihr Ziel, sondern das Vehikel zum Erfolg.

    Haben Sie eine angenehme Zeit
    Ihr Tobi Schulze

  • Sehr geehrter Herr Wolfgang Disput,

    gerne können sie mich unter „demokrat@mein.gmx“ kontaktieren. Ich würde mich jedenfalls freuen.

    Eine schöne Zeit
    Ihr Tobi Schulze

  • Das kommt darauf an, was Sie alles unter „Alternative Medien“ verstehen. Für mich gehören dazu die Auslandspresse und auch die klassischen Auslandsdienste, die heute von der Kurzwelle auf das (Internet)Fernsehen umgezogen sind – RT, vielleicht auch BBC, Aljazeera aber auch die NZZ. Hinzu kommen Augenzeugenvideos auf den großen Videoplattformen wie Youtube. Den alten Gemischtwarenladen wie die Tagesschau oder die Bild bzw. ihr Pendant mit kleinen Buchstaben – die Welt sind ein Ding der Vergangenheit und wegen schlechter Qualität immer weniger nachgefragt. Genauso wie im Handel gibt es eine Spezialisierung und Fragmentierung auch bei der Information, was eine logische Konsequenz davon ist, daß Nachrichtenverbreitung und auch die Produktion von audiovisuellem Material heute nur noch einen Bruchteil kostet wie z.B. in den 80ern.

  • Ich möchte da an einen Beitrag auf dem sicher der Sensationslust unverdächtigen Fernsehkanal arte von vor ein paar Jahren verweisen, der auf Youtube verfügbar ist. Ich kann ihn gerade nicht finden, aber mit dem Suchbegriff „arte norwegen kinderrechte“ finden sie eine Reihe von Beiträgen – auch aus den von Ihnen bevorzugten Quellen. Keine VTler.

  • >>Es hat nie jemand das Ansinnen geäußert den Bürgern die Grundrechte zu entziehen.<> Wir sind hier nicht in Polen oder Ungarn.<<
    Ich mahne zu mehr Bescheidenheit im Auftreten gegenüber unseren kleineren Nachbarn. Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen. (Beispiele: Weisungsgebundenheit von Staatsanwälten, Verquickungen zwischen öffentlichem Rundfunk und der Politik, Personalkarusell zwischen Lobby und Posten in der Politik …) Nur weil das bei uns nicht in der Tagesschau kommt oder in der BILD Zeitung steht, heißt das nicht daß diese Erscheinungen im Ausland nicht sehr gut verfolgt werden – und nicht nur dort, auch bei uns abseits des Mainstreams.

  • Genau Herr Conrad Beckert,

    abseits des Mainstreams. Sehr richtig erkannt. Aber im Ausland wird die BRD als ein sehr demokratisches Land angesehen, im Gegensatz zu Polen oder Ungarn. Ihr Eindruck entsteht eventuell durch das konsumieren vor RT, YuoTube und einschlägig bekannten alternativen Medien. Die NZZ berichtet kritisch aber auch ausgewogen, je nach Thema und Journalist.

    Die Weisungsgebundenheit der Staatsanwaltschaft führt in der Regel nicht zur Einflussnahme der Politik in das Rechtssystem. Oder kennen Sie einen Fall, wo unsere „unsere allseits geliebte“ Angela oder ein anderer Politiker die Staatsanwaltschaft Befehle oder Weisungen gegeben hat?

    Dass das öffentlich-rechtliche Rundfunksystem reformiert werden muss steht außer Frage – aber anders als Sie es sich das wünschen. Zudem ist die Verquickung von Politik und Rundfunk im Presserat schon lange ein Dauerthema. Also hinreichend bekannt, nur dass noch niemand eine Lösung gefunden hat. Übrigens ist im Presserat auch die AFD vertreten.

    Danke und für Sie eine schöne Zeit
    Ihr Tobi Schulze

  • Das ich nicht lache, Herr Schulze.
    Sie schreiben, unser Grundgesetz ist in Kraft, dass ist richtig.
    Das es funktioniert ist wohl eine andere Sache.

  • Hallo Herr Conrad Beckert,

    das mag ja für Sie so zutreffen. Ich beziehe mich mit den Begriff „alternativen Medien“ als Kampfbegriff der Systemkritiker – also auch auf „Hallo-Meinung“. Hallo-Meinung definiert sich ja selbst als alternatives Medium zu der sogenannten „Systempresse“.

    Einen schönen Abend
    Ihr Tobi Schulze

  • Sehr geehrter Herr Hans-Dieter Stermann,

    warum lachen Sie? Haben Sie nicht die Urteile der Bundesverfassungsgerichte mitbekommen, die diverse Corona-Regeln korrigierten?

    Zwei Urteile haben sogar die AFD erstritten. Sie dürfen demonstrieren usw.

    Das beweist doch, dass unser GG in Kraft ist und funktioniert. In einem muss ich Ihnen vorgreifend Recht geben: Das GG – genauso wie unsere Demokratie – muss jeden Tag verteidigt werden. Dazu ist jeder Bürger, die Medien, die Opposition, die Regierungsparteien und alle anderen Institutionen verpflichtet. Übrigens, das ist auch ein Grundrecht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Tobi Schulze

  • Lieber Herr Conrad Beckert,

    danke für das Info – ich werde mir diesen Beitrag heute Abend ansehen. Bin gespannt.

    Danke und eine schöne Zeit
    Ihr Tobi Schulze

  • Hallo lieber Herr Conrad Beckert,

    ich habe mir die besagte Sendung von ARTE auf YouTube angesehen. Es klingt unglaublich. Aber trotzdem muss ich zu bedenken geben, dass das Amt in dem Interview folgendes geäußert hat: „Für Ausländer ist das schwer zu verstehen.“ und „über 80% sind mit den Amt zufrieden.“

    Trotzdem muss ich mich bei Ihnen bedanken für diesen Einwand. Andersherum muss ich zu bedenken geben, dass Väter bis vor gar nicht allzu langer Zeit fast keine Rechte gegenüber ihren Kindern hatten, wenn Sie nicht verheiratet waren. Das ist auch eine „schreiende“ Ungerechtigkeit gewesen. Ich weiß wo von ich da spreche, denn ich bin um meine Tochter betrogen worden. Und das nur, weil es die Mutter so wollte.

    Die unverheiratenden Väter mussten lange kämpfen, bis sie ihre Rechte eingefordert hatten. Das steht jetzt wohl auch den betrogenen Paaren bevor. Auch eine Demokratie ist nie perfekt – an ihr muss ständig gearbeitet werden. Wir sind nun mal eine Gesellschaft aus zig Millionen Menschen.

    Trotzdem Danke, dieser Film hat mich sehr berührt, aber auch sehr traurig gemacht. Nichts für Ungut
    Ihr Tobi Schulze

  • J.Kohl
    Ich war am 01.08 mit in Berlin dabei und bin stolz darauf ! Die Zeit ist schon lange reif diesen Verbrechern das Handwerk zu legen !

  • Sehr geehrter Herr Conrad Beckert,

    das Grundgesetz kann nur das Parlament abgeändert oder ergänzt werden und das nur mit einer ganz großen Hürde. Das, was Sie das schreiben, kann gar nicht durch einen einzelnen Provinzpolitiker geschehen. Was aber durchaus im Einklang mit dem Hygiene- bzw. Infektionsschutzgesetz verordnet werden kann, sind Regelungen und Gesetze zum Schutz der der Bevölkerung. Bestimmte Teile des Grundgesetzes wurde auf Zeit und nie unbefristet eingeschränkt – in Einklang mit dem Infektionsschutzgesetz. Das ist ausdrücklich in unserem Grundgesetz so vorgesehen und so verankert, da der Staat eine Fürsorgepflicht gegenüber dem Bürger hat.

    Das unser Grundgesetz in Kraft ist und funktioniert, beweisen etliche Urteile der Verfassungsgerichte. Darüber können Sie sich ausführlich in den Mainstreammedien informieren, wenn Sie denn möchten. Es wurde umfassend darüber berichtet!

    Hochachtungsvoll und eine schöne Zeit für Sie
    Ihr Tobi Schulze

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >