.st0{fill:#FFFFFF;}

Jährlich impfen für die Freiheit? – Das darf nicht unser neues Leben werden! 

 30. November 2021

von  Niklas Lotz

Die Debatte zum Thema Impfpflicht in Deutschland nimmt immer weiter an Fahrt auf und mittlerweile lässt sich ziemlich sicher sagen, dass die Einführung mit jedem Tag wahrscheinlicher wird. Die Liste der Befürworter unter den Regierenden wird länger, wirklichen Widerstand dagegen gibt es nur von der AfD oder Bürgerbewegungen. Da die Entscheidungen in diesem Land aber schon lange ohne jede Rücksicht auf Kritik getroffen werden, ist die drohende „neue Normalität“ schon am Horizont zu erkennen.

Neue Normalität – Diese Bezeichnung haben einige Politiker seit Beginn der Corona-Krise regelmäßig verwendet. Was eigentlich nur das Leben mit einem Virus beschreiben sollte, klingt immer mehr wie ein drastischer Umbau unserer Gesellschaft. Unser Zusammenleben wird komplett umgekrempelt, mit 3G und später 2G wurde ein neues Klassensystem eingeführt, welches Millionen Menschen von der gesellschaftlichen Teilhabe ausschließt. Die neue Normalität sieht so aus, dass man sich nur noch als vollwertiges Mitglied der Gesellschaft fühlen darf, wenn man die Anweisungen der Regierung befolgt und sich immer dann impfen lässt, wann es der Regierung danach beliebt. Gehorsam, das ist der Schlüssel für ein ruhiges Leben geworden.

Doch dieses ruhige Leben bleibt nur solange ruhig, wie man alle Befehle von oben befolgt. Jetzt scheucht man die Geimpften zum Boostern, da ihnen ja der Impfschutz davonläuft, wie Karl Lauterbach es in einer Talkshow so zynisch sagte. In Israel verlieren alle Geimpften ihren Status als vollständig geimpft und damit auch ihre gesellschaftlichen Freiheiten wieder, wenn sie die Booster-Impfung verweigern. Wer also nicht sofort spurt, wenn die Regierung „Impfen!“ schreit, der wird aussortiert und landet wieder bei den rechtlosen Ungeimpften. Nachdem Markus Söder schon forderte, dass auch hier in Deutschland der Impfstatus ohne Booster-Impfung ablaufen soll, sollte jedem klar sein wo die Reise hingeht.

Nur könnte es hier sogar noch drastischer werden wie in Israel, denn dort verliert man bei Verweigerung der Impfung eben „nur“ seine Freiheiten. Hier in Deutschland wäre mit der drohenden Impfpflicht dann eine Situation geschaffen, in der jeder jederzeit zur Impfung gezwungen werden kann und zwar so oft, wie die regierenden Politiker das gerne hätten. Das Recht, über den eigenen Körper zu bestimmen, wäre faktisch abgeschafft und wir würden offiziell in einem Land leben, indem der Staat zukünftig medizinische Eingriffe befehlen darf. So groß kann die Angst vor Corona doch gar nicht sein, dass man blind dafür wird, wie gefährlich diese Entwicklung ist.

BioNTech-Chef Sahin meinte ja bereits, dass vielleicht „nur“ eine Impfung pro Jahr nötig werden könnte, um in Zukunft gegen Corona geschützt zu sein. Er wies darauf hin, dass der Schutz nach vier Monaten zu sinken beginnt, was auch die These erlaubt, dass doch mehrere Impfungen pro Jahr nötig sein könnten. Letzten Endes würde das dann ja sowieso wieder die Regierung entscheiden, völlig unabhängig vom tatsächlichen Sinn. Die Kombination aus einer Impfung, die man immer wieder wiederholen muss um seine Grundrechte zu behalten und einer staatlichen Impfpflicht dürften komplett verfassungswidrig sein. Im Gegensatz zur Pockenimpfung dürfte es unmöglich sein, eine Corona-Impfpflicht mit diesen Impfstoffen rechtssicher zu erlassen.

Das Problem ist allerdings, dass Rechtsstaatlichkeit viele Politiker ganz offen nicht mehr interessiert. Markus Söders Wegsperr-Verordnungen wurde vom Bayerischen Verfassungsgerichtshof erst offiziell als rechtswidrig bewertet, das hält ihn aber keineswegs davon ab nun wieder Lockdowns und drakonische Strafen in Bayern zu erlassen. Politiker dieser Art sind offensichtlich der Ansicht, wegen Corona einen Freifahrtschein zum Durchregieren zu haben und sich um solche lästigen Dinge wie Verfassungswidrigkeiten nicht mehr kümmern zu müssen.

Es ist daher also höchste Zeit, dass die Millionen Bürger ihren Protest deutlich und für alle sichtbar artikulieren, bevor eine Impfpflicht tatsächlich eingeführt wird. Die Politik muss spüren, dass sie hier zu weit geht. Der Körper eines Menschen muss eine rote Linie bleiben. Die letzte rote Linie, deren Überschreiten einer Kriegserklärung an die Demokratie gleichkommt. Die Umsetzung einer solchen Impfpflicht mit in letzter Konsequenz auch Haftstrafen für Ungeimpfte würde dieses Land aus den Angeln heben und den gesellschaftlichen Zusammenhalt für immer pulverisieren. Keiner kann das wirklich wollen, auch nicht, wenn er selbst geimpft ist oder den Regierungs-Kurs ansonsten unterstützt.

Jeder, der sich impfen lassen will, kann das tun. Ja, auch Betriebe können von ihrem Hausrecht Gebrauch machen und nur noch Geimpfte rein lassen, wenn sie nicht zur Grundversorgung zählen. Aber Menschen mit der Androhung von Bußgeldern und dann bei Nichtzahlung logischerweise Haftstrafen zu einer Impfung zu zwingen – Das ist noch viel grotesker, als es sich liest. Das ist nicht demokratisch und der Regierung muss klar sein, dass Millionen Menschen das auch als Angriff auf die Demokratie verstehen werden. Man kann also nur hoffen, dass diese Idee sich doch nicht durchsetzt. Denn sich immer wieder impfen lassen zu müssen nur um seine Menschenrechte zu behalten – Da werden garantiert sehr viele niemals mitmachen.

Von Niklas Lotz (neverforgetniki)

Diesen Artikel gibt es für Sehgeschädigte auch als Podcast unter:
https://www.youtube.com/watch?v=0jvaTuILaNo

__________________________

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit hier:

PayPal: https://paypal.me/HalloMeinung

Sie wollen eine ehrliche Berichterstattung, die hartnäckig, nichts beschönigend sondern faktisch der Wahrheit so nah wie nur irgend möglich berichtet?!

Dann teilen Sie unsere Beiträge & abonnieren uns auf folgenden Kanälen:
Hallo Meinung Youtube 
Peter Weber Youtube
Hallo Meinung Facebook
Peter Weber Facebook
Peter’s Hallo Meinung Telegram
Hallo Meinung Instagram
HALLO MEINUNG twitter

Peter Weber & Team sagen DANKE!
Wir bewegen Deutschland🖤❤️💛

#hallomeinung #zensur #teilen #abonnieren #wissen #wirklichkeit #widerspruch

Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher Kommentare zu unseren Beiträgen, haben wir uns entschieden die Kommentarfunktion  abzuschalten. Selbstverständlich können Sie unsere Beiträge weiterhin wie gewohnt bei: FB-Instagram &Twitter kommentieren.

>