.st0{fill:#FFFFFF;}

Markus Söder demaskiert: Der Mann ohne Prinzipien 

 23. Oktober 2020

von  Niklas Lotz

Markus Söder, das ist doch dieser eine CSU-Politiker, der damals gegen Asyltourismus wetterte und sich als konservativer Gegenspieler zu Merkel profilierte? Nun, wie schon erwähnt, das war damals. Heute ist er der vermutlich größte Merkel-Unterstützer und versucht, die Grünen links zu überholen? Wie funktioniert ein solcher Wandel? Eine Spurensuche.

Um in der CSU eine große Karriere zu machen, muss man schon sehr konservativ sein und bürgerliche Mehrheiten hinter sich versammeln können. Markus Söders Aufstieg begann vor allem dadurch, dass er in vielen Talkshows zu sehen war und sich als Nachfolger-Kandidat des damaligen bayrischen Ministerpräsidenten Seehofer inszenierte. Diese Nachfolge sollte ihm auch gelingen, denn wie er sich damals verkaufte, kam im konservativen Bayern gut an. Söder gab den heimatverbundenen Patrioten, den erzkonservativen Christen und den Verteidiger der deutschen Grenzen gegen linksgrünen Einwanderungs-Irrsinn.

Unvergessen ist sein „Kreuzerlass“, welcher medial breit diskutiert wurde. Die Idee, dass in bayrischen Schulen plötzlich überall Kreuze hängen sollten, kam nicht überall gut an. Bei der CSU-Wählerbasis aber umso mehr, man ließ dort sämtliche Kritik einfach abprallen. Genau diese Art von Alleingängen brachte Söder das Image als konservativer Überzeugungstäter ein, der sich von negativer Berichterstattung in den linken Leitmedien nicht bremsen lässt. Unvorstellbar war es damals, dass dieser Mann sich schon bald um 180 Grad drehen würde.

Söders konservativer CSU-Kurs erreichte seinen Zenit, als er zusammen mit Seehofer im Asylstreit mit Angela Merkel auf Konfrontation setzte. Im Fernsehen sprach Söder von „Asyltourismus“, den man stoppen müsse. Er ließ keinen Zweifel daran aufkommen, dass die CSU radikal gegen die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel vorgehen werde. Für kurze Zeit stand sogar eine Abspaltung der CSU von der CDU im Raum, ein Szenario historischer Dimension. Vielleicht hatte Söder sich einfach zu weit aus dem Fenster gelehnt, vielleicht sah er seine eigene Karriere in diesem Moment schon bedroht, man wird es nie wissen. Auf jeden Fall ging es ab diesem Moment nur noch bergab mit ihm und seiner CSU.

Weder konnte Söder gegen Merkel eine Wende in der Asylpolitik durchsetzen, noch kam es zu einer Abspaltung der CSU von der CDU. Stattdessen wurde es plötzlich ruhig um das Thema, plötzlich wollte keiner mehr damit irgendetwas zu tun haben. Die Bürger können nur darüber spekulieren, welche Art der Gehirnwäsche Markus Söder durchlief, ob er vielleicht Angst hatte seine politische Karriere zu verlieren, wenn er sich Merkel nicht beugen würde. Jedenfalls begann dann eine rasend schnelle Veränderung von Söder, welche ein Mann mit Prinzipien so nie hätte durchlaufen können.

Söder forderte plötzlich immer häufiger mehr „Klimaschutz“, Teile seiner Reden waren eindeutig vom Parteiprogramm der Grünen inspiriert. Den Gipfel erreichte diese Entwicklung, als Söder erst kürzlich das Verbot von Benziner und Diesel forderte, eine Forderung, die so auch von Anton Hofreiter von den Grünen hätte kommen können. Vom Grünen-Gegner zu einem Politiker, der sich bei den Grünen anbiedert. Einen drastischeren Wandel gibt es faktisch nicht.

Der Markus Söder, der vor wenigen Jahren noch forderte keine Geldleistungen mehr an Asylbewerber auszuzahlen und eine Umstellung auf Sachleistungen zu forcieren, setzt sich heute dafür ein, dass illegale Migranten nach Deutschland einreisen dürfen. Dieser Mann steht heute hinter der Asylpolitik von Angela Merkel, als wäre er schon immer ihr größter Fan gewesen und als hätte er sich nie sie drastisch gegen sie aufgelehnt.

Jeder normale Mensch muss sich doch fragen, wie ein solcher Wandel wirklich möglich ist und ob dieser überhaupt jemals glaubhaft sein kann. Markus Söder hat den Begriff Prinzipienlosigkeit praktisch neu definiert, er hat das Konzept des Opportunismus so überzogen verfolgt, dass es fast schon wie eine groteske Parodie darauf wirkt. Das Schlimme ist nur: Er zieht das ernsthaft so durch.

Heute ist Markus Söder der größte Freund von Merkels harten Corona-Maßnahmen und empfängt seine alte Gegnerin wie eine Königin, indem er erstmal eine Insel leerräumen lässt, natürlich auf Staatskosten. Kein kritisches Wort kommt mehr über seine Lippen über massenhafte illegale Einwanderung, nur noch Lob hat er für den grünlinken Mainstream in Deutschland übrig. Vielleicht ist diese Art des Wendelhals-Syndroms der Grund dafür, dass so viele Menschen in Deutschland kein Vertrauen mehr in die herrschende Politik haben. Es ist absolut unverständlich, dass einen Markus Söder überhaupt noch irgendjemand ernst nehmen kann.

Niklas Lotz (neverforgetniki)

Diesen Beitrag gibt es für Sehgeschädigte auch als Podcast unter: https://www.hallo-meinung.de/podcast
oder bei Youtube unter:
https://youtu.be/xQva1EIlx5o

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

__________________

Achtung! Wichtige Infos zum Betrugsversuch im Namen von Peter
Achtung Betrugsversuch und wichtige Informationen

Wir berichten ausführlich, was die zwangsfinanzierten Medien unter dem Deckmäntelchen der Verschwiegenheit lassen.
Wenn ihr unsere Arbeiten unterstützen wollt:

Paypal :
https://paypal.me/HalloMeinung

Überweisung:
Zahlungsempfänger:
Hallo Meinung – Gesellschaft für freies Denken und politische Einflussnahme mbH
IBAN: DE 21 7605 0101 0013 9635 82
BIC: SSKNDE77XXX
Bank: Sparkasse Nürnberg
Verwendungszweck: Name

Dein Herz schlägt für Hallo Meinung? Ob Shirts, Jacken oder Tassen. Für große & kleine Fans. Schau bitte hier: 
Hallo Meinung-Shop

Wir bewegen Deutschland <img role=“ /><img role=“ /><img role=“ />

Herzlich Danke sagen
Peter Weber & Team

Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen

__CONFIG_group_edit__{}__CONFIG_group_edit__
__CONFIG_local_colors__{"colors":{},"gradients":{}}__CONFIG_local_colors__
  • Markus Söder, der Mann ohne Hirn? Diese Frage drängt sich mir heuer immer mehr auf…Danke für diesen tollen Beitrag.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >