.st0{fill:#FFFFFF;}

Merkt denn tatsächlich die Mehrheit nicht, was mit unserem land geschieht?! 

 21. Juli 2020

von  Buergermeinungen

Hallo, Hallo-Meinung!

Zuerst möchte ich mich ganz herzlich bei Peter Weber und seinem tollen Team bedanken. Was Sie hier auf die Beine gestellt haben ist schon ganz besonders!

Ehrlich gesagt, weiß ich schon gar nicht mehr, wo ich anfangen soll – vielleicht mit dem, was gerade aktuell ist. Nach der „fröhlichen“ Stuttgarter Partynacht wollten die Hessen nicht nachstehen und ließen es am jetzigen Wochenende in Frankfurt ordentlich krachen. Ich war ja schon mehr als erstaunt, dass zumindest in der „Tagesschau“ die schlimmen Worte „Täter mit Migrationshintergrund“ ausgesprochen wurden.

Heute, am Montag danach, sehe ich auf meiner Tageszeitung den Aufmacher „Prozess gegen Attentäter von Halle beginnt“, darunter ein Foto eines Dönerladens mit zersplitterter Glasscheibe, untendrunter der nächste Titel „Neue rechtsextreme Drohmails aufgetaucht“ im Fettdruck. Auf Seite 3 kann man sich dann noch einmal in einem mehr als halbseitigen Bericht über den Attentäter von Halle kundig machen.

Zu Frankfurt, man lese und staune, findet sich tatsächlich auf Seite eins eine eher unauffällige Textspalte mit der Überschrift „Frankfurt: Randale und Angriffe auf Polizisten“. Es wird berichtet, dass sich rund 3000 Menschen am Opernplatz versammelten, um friedlich zu feiern. Irgendwann sei halt die Stimmung gekippt… Im wenige Zeilen in Anspruch nehmenden Bericht befindet sich noch ein Bildchen von einem „Mitarbeiter der Stadtreinigung“, der Scherben beseitigt.

Alles zu sehen und zu lesen in „Die Rheinpfalz“ vom 20.07.2020

Es ist schwer, hier ruhig zu bleiben angesichts der andauernden politisch einseitigen Beeinflussung durch unsere sogenannten Qualitätsmedien. Merkt denn tatsächlich die Mehrheit nicht, was mit unserem Land geschieht? Dass wir unsere Städte an Leute verlieren, die sich nicht integrieren wollen?

Hässliche Ladengeschäfte wo früher schön gestaltete Schaufenster waren, Schmuddel und Dreck auf den Straßen, es wird auf den Boden gespuckt und die Breitseite der Fußwege eingenommen. Poser mit mega-PS-starken Fahrzeugen, die sich kein normaler Arbeitnehmer leisten kann, machen die Innenstädte unsicher und nehmen in Kauf, dass Menschen zu Schaden kommen.

Ich kann nicht glauben, dass die Mehrheit der Bürger, und da schließe ich die hier lebenden anständigen Bürger mit Migrationshintergrund mit ein, wollen, dass wir hier auf ein Level zurückfallen, wo das Recht des Stärkeren gilt. Es ist zum Verzweifeln. Wo sind denn die Politiker, die Leute wie mich vertreten? Wer steht hinter denen, die dieses Land lieben und das Beste für alle wollen?

Seit einigen Jahren habe ich ständig das ungute Gefühl, dass mir im wahrsten Sinne des Wortes der Boden unter den Füßen weggezogen wird. Familien, Freundschaften zerbrechen – seit 2015 die unsägliche Kanzlerin inklusive des Parlaments gesetzeswidrig unsere Grenzen geöffnet und uns letztendlich alle einer Gefahr ausgesetzt hat. Und dieser Mensch wird immer wieder gewählt, ich würde fast eine Wette eingehen, dass man sie bittet, sich noch für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung zu stellen. Dann, spätestens dann, wäre Deutschland ganz verloren. Es macht ja jetzt schon den Anschein, dass alles, was hinter Deutschland als Vaterland stehen könnte, nach und nach und immer schneller demontiert wird.

Oh, das war jetzt sehr emotional, ich bitte um Entschuldigung. Aber mal ehrlich, schöne Reden in politisch korrekter Sprache halten, das können die von Schwarz über Rot über noch Röter weiter zu Grün und Gelb alle schon so perfekt, da braucht’s sonst keinen mehr.Danke fürs Mitmachen und alles Gute!

Jutta Z.

Bei diesem Beitrag handelt es sich um die Meinung des Verfassers. HALLO MEINUNG ist überparteilich und lässt einen offenen Austausch unterschiedlichster Meinungen aus dem breiten demokratischen Spektrum zu.Die Beiträge unserer Förderer sind eine Meinung bei Hallo Meinung und geben nicht generell die Meinung von Peter Weber/Hallo Meinung wieder.


HALLO MEINUNG will und wird, mit der Unterstützung eines jeden Einzelnen, Deutschland verändern,
damit die Bürger sich wieder wohl fühlen.

Das alles geht aber nur mit eurer Unterstützung, egal ob groß oder klein, denn jede Unterstützung hilft uns alternativen Medien dabei für Meinungsfreiheit und Demokratie zu kämpfen.

Hier findet ihr wichtige Infos zu HALLO MEINUNG und auch unsere Kontoverbindung: hallo-meinung.de
Falls ihr unsere Arbeit mit einer kleinen Spende unterstützen möchtet, geht das einfach unter: klicke hier um mit PayPal zu spenden

Wenn du immer auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann sichere dir auch den
Newsletter von HALLO MEINUNGHALLO MEINUNG. Wir bewegen Deutschland!

Wir freuen uns über jede Unterstützung.
Herzlichen Dank.

Euer Peter Weber und Team

Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen

__CONFIG_group_edit__{}__CONFIG_group_edit__
__CONFIG_local_colors__{"colors":{},"gradients":{}}__CONFIG_local_colors__
  • Liebe Jutta Z., dein Artikel spricht mir aus der Seele, aber die Realität sieht erschreckend aus, sie macht mir auch ein bisschen Angst.

    Jetzt, bei einer Kleinen Geburtstagsfeier ( dem Großen “ C “ konform ) musste ich Feststellen, dass der größte Teil der Gäste schon so manipuliert wurde, dass diese nicht mehr einzufangen sind.

    Wir im sinne von “ Hallo Meinung “ hatten versucht in ruhiger und sachlichen Dialog zu kommen.

    Das Argument der Gegenseite, war aber nur früher hatten wir auch noch einen Kaiser – schrecklich !!!

    Das ganze macht mich Mut- und sprachlos – was tun !!!???

  • Vielen Dank für Deinen Kommentar, Hermann Falke. Mir scheint, dass ein sachlicher Diskurs, mit der Bereitschaft, auf das Gegenüber einzugehen, vielleicht auch mal Kompromisse zu finden oder einfach nur eine Anerkennung der anderen Meinung, nicht mehr möglich ist.
    Gerade deshalb finde ich das Podium Hallo-Meinung so wichtig.

  • So lange 80% der Deutschen nicht kapieren was abgeht haben alle „Bekehrungsversuche“ nicht viel Sinn. Früher hat man einen Diktator gewählt und nach 65 Mio. Toten war man dann schlauer, aber erst muß der Deutsche mit Vollgas an die Wand fahren bis er ins denken kommt. Man kann sagen die Deutschen sind zu blöd für eine Demokratie. Erst nach einem Supercrash kann man mit denen vernünftig reden.

  • Sie meinen, Jutta Z., Berichte über die Randale in Stuttgart und Frankfurt sollten Vorrang haben und ausführlicher sein als das, was über den Mordanschlag in Halle und vom den jetzt begonnenen Prozess berichtet wird? Und auch, dass Morddrohungen an Personen – vor allem Frauen – die im Öffentlichen Leben stehen verschickt werden, deren Daten von hessischen Polizeicomputern abgerufen wurden, halten Sie für eher nebensächlich? Oha! Dass die Beteiligung junger Leute mit Migrationshintergrund an Ausschreitungen wie jetzt in Frankfurt und Stuttgart eines der Themen sind, mit denen sich Politiker und Gesellschaftswissenschaftler derzeit beschäftigen und die (pluralistisch aufgestellten) Medien unseres Landes darüber berichten, ist Ihnen nicht aufgefallen?

  • Wo sind denn die Politiker, die Leute wie mich vertreten?

    Das kann ich Ihnen sagen:
    Alle Politiker unterliegen dem Parteizwang und nicken das ab, was ihnen vorgesetzt wird. Wer nicht nickt, macht in der Partei keine Karriere.
    Die Spitze der Partei ist erpressbar oder wird irgendwie fügig gemacht.
    Fertig ist die Diktatur in der Schein-Demokratie.

    Die Parteien müssen weg. Jetzt Politiker muss für sich stehen und für sich haften bzw. dem Volk gegenüber verantwortlich werden.

  • Diese „Demokratie“ ist das Problem.

    Nach 100 Jahren (1918) müsste es wohl doch schimmern, dass diese Demokratie
    1) von den Mächtigen gewollt war und nicht vom Volk.
    2) so nicht funktioniert, weil Politiker bzw. Parteien allesamt erpressbar oder korrupt sind. Es regiert nicht das Volk, sondern der mit der dicksten Geldbörse (im Hintergrund).

    Das ganze System muss geändert werden.

  • Sehr geehrter Herr Denker,

    wie kommen Sie bitte zu so einer Auffassung?

    Wenn das stimmen sollte, dann beziehen Sie bitte Herrn Peter Weber in Ihren Überlegungen ausdrücklich mit ein. Denn er verfügt über sehr viel Geld, über eine Bank-Lizenz und ist als Unternehmer sehr erfolgreich. Sprich er gehört nach Ihrer Diffination zur „Geld-Elite“!

    Klingelt es bei Ihnen? Irgend etwas kann an Ihrer „Theorie“ nicht stimmen.

    Ich wünsche Ihen eine schöne Zeit und Gesundheit
    Ihr Tobi Schulze

  • Sehr geehrter Herr Denker,

    wie ich sehe kennen Sie sich im aktuellen Politikbetrieb sehr gut aus. Darf ich fragen welche Position Sie in welcher Partei bekleidet haben? Oder auf welcher Grundlage folgern Sie solche kruden Theorien?

    Wie schon vorab bekundet, wünsche ich Ihnen trotz alledem eine schöne Zeit und Gesundheit
    Ihr Tobi Schulze

  • Sehr geehrter Herr Wolf Melzer,

    bei aller Berechtigung solche Sachverhalte (Randale von Menschen mit Migrationshintergrund) unmissverständlich beim Namen zu nennen und als abstoßend zu verurteilen, muss trotzdem folgendes festgestellt werden:

    Viele Menschen vergessen, welche Gefahr von organisierten, vernetzten extremistischen Strukturen für unsere Demokratie ausgeht. Und wenn schon Politiker und Personen des öffentlichen Lebens maßgeblich mit dem Tod bedroht werden, ist absolut Gefahr in Verzug. Das muss eindeutig und unmissverständlich angeprangert werden. Selbst Herr Peter Weber hat sich von jeglicher Form des Extremismus distanziert. DAS HAT ABSOLUT VORRANG!

    Ich kann als Demokrat diese Haltung absolut nicht verstehen. Denn Gefahr kommt von jeglicher extremistischen Seite, egal ob von Links oder Rechts.

    Danke für die Erkenntnis
    Ihr Tobi Schulze

  • Sehr geehrte Jutta Z.,

    ich kann Ihre Sorgen gut nachvollziehen. Nur Ihre Schlussfolgerungen daraus bereitet mir Kopfschmerzen. Eines muss klar benannt werden: Unser Rechtsstaat muss gestärkt und gegen böswillige Angreifer gefestigt werden.

    Nur ich kann nicht erkennen, wie Sie zu ihrer Meinung kommen, dass dieser Sachverhalt in den Medien nicht als solches dargestellt wird. Ich lese mehrmals pro Tag die Online-Ausgaben von „Welt, „Zeit“, „Tagesspiegel“, „Focus“, „FASZ“, „NZZ“ und anderen. Ich konnte keine Verharmlosung dieses Sachverhaltes finden. Überall wurde breit und umfassend berichtet. Wie es sich in ARD, ZDF und Co darstellt, kann ich nicht beurteilen. Ich besitze keinen Fernseher und bin auf das Internet angewiesen. Trotzdem fühle ich mich schon umfassend informiert.

    Kann es sein, dass Sie diese Artikel und Beiträge bewusst ignorieren, um später zu behaupten, dass es solche Artikel nicht gab?

    Und zum anderen muss ich klar feststellen, dass ich es schon beängstigend empfinde, wenn solche Menschen Randale veranstalten – und dann noch so gut gekleidet.
    Aber, ich empfinde es als SEHR BEÄNGSTIGEND, das extremistische und radikale Strukturen existieren um Menschen anderer Meinung mit dem Tod, Vergewaltigung und sonst etwas zu bedrohen. Das hat nämlich System und wird bei Nichtbeachtung zu einer Katastrophe unserer Demokratie führen. Bitte bedenken Sie diesen Sachverhalt.

    Gerne können Sie und Herr Peter Weber mich unter demokrat@mein.gmx persönlich kontaktieren.

    Danke und ich wünsche Ihnen persönlich alles erdenkliche Gute und Gesundheit
    Mit Hochachtung
    Tobi Schulze

  • Sehr geehrter Herr Wolf Melzer,

    bei aller Berechtigung solche Sachverhalte (Randale von Menschen mit Migrationshintergrund) unmissverständlich beim Namen zu nennen und als abstoßend zu verurteilen, muss trotzdem folgendes festgestellt werden:

    Viele Menschen vergessen, welche Gefahr von organisierten, vernetzten extremistischen Strukturen für unsere Demokratie ausgeht. Und wenn schon Politiker und Personen des öffentlichen Lebens maßgeblich mit dem Tod bedroht werden, ist absolut Gefahr in Verzug. Das muss eindeutig und unmissverständlich angeprangert werden. Selbst Herr Peter Weber hat sich von jeglicher Form des Extremismus distanziert. DAS HAT ABSOLUT VORRANG!

    Ich kann als Demokrat absolut nicht verstehen, wie diese extremistische und organisierte Gefahr relativiert oder gar als vernachlässigbar gewertet werden kann.

    Danke für die Erkenntnis
    Ihr Tobi Schulze

  • Sehr geehrter Herr High Senseitiv Person,

    wir leben doch in einer Demokratie. Da ist es doch selbstredend, dass jeder seine eigene Meinung haben darf. Sie haben die ihre und der andre die seine. Wo ist da eigentlich das Problem?

    Warum haben alle „Bekehrungsversuche“ nicht viel Sinn? Wenn die Argumente Stichhaltig, Faktenbasierend und wahr sind, haben Sie durchaus die Chance die Menschen zu überzeugen, aber bitte versuchen Sie nicht die Menschen zu „bekehren“. Das wäre irgendwie unseriös und nicht zielführend.

    Und woran machen Sie es fest, dass die Deutschen „zu blöd für eine Demokratie“ sind? Und was soll „Supercrash“ bedeuten? Das würde mich sehr interessieren.

    Ich denke schon, dass wir noch in einer lebendigen Demokratie leben – das beweist schon die Existenz und das Fortbestehen von „Hallo Meinung“. Sie dürfen doch hier frei Ihre Meinung äußern, oder?

    Haben Sie eine schöne Zeit und bleiben Sie Gesund
    Ihr Tobi Schulze

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >