.st0{fill:#FFFFFF;}

Was sich gerade abspielt, ist nahezu unglaublich: Gerade jetzt in der besinnlichsten Zeit des Jahres lässt die Regierung wieder eine Eskalation sondergleichen zu und stellt laut Überlegungen an, das neue Jahr gleich einmal mit einem harten Lockdown zu beginnen. Die neue Begründung für die totale Unfreiheit: Omikron. Denn während über die Variante noch längst nicht alles bekannt ist, ist sich Drosten sicher, dass ein Zusammenbruch bevorsteht und macht Druck für Knallhart-Maßnahmen. Besonders brisant: Diesmal könnte es zum ersten Mal die gleichen harten Einschränkungen für Geimpfte und Ungeimpfte geben.

Einen Lockdown für alle hatten die meisten Politiker in den letzten Monaten natürlich immer wieder lauthals ausgeschlossen, aber genauso wurde ja auch mit der Impfpflicht verfahren und offensichtlich handelt man jetzt nach dem Motto: „Wenn schon Wortbruch, dann aber richtig!“. Leider bedeutet das für die Bevölkerung aber nichts Anderes als, dass wir mehr oder weniger am selben Punkt stehen wie vor zwei Jahren. Urlaube planen, zum Friseur gehen wann immer man will, Partys und besondere Anlässe gebührend feiern oder einfach spontane Ausflüge mit den Kindern könnten bald wieder völlig unmöglich sein und das bei einer Impfquote von etwa 70%.

Der Fakt, dass von diesem Lockdown diesmal größtenteils Geimpfte betroffen wären, stellt seine Rechtmäßigkeit noch mehr in Frage. Es war von führenden Politikern des Landes offen so kommuniziert worden, dass man mit einer Impfung seine Freiheit zurückbekommt. Jens Spahn persönlich sprach davon, dass wir uns „in die Freiheit impfen“ würden. So wollte man auch Menschen zur Impfung treiben, die kein großes Corona-Risiko haben und deren einziges Problem die Einschränkungen des alltäglichen Lebens sind. Zynisch gesagt haben sich viele also nicht gegen Corona impfen lassen, sondern gegen die Einschränkungen der Regierung. Schon das war extrem zweifelhaft, einen medizinischen Eingriff durchführen zu lassen nur um seine Grundrechte wieder ausüben zu können, aber etliche haben mitgemacht.

Genau über diese große Gruppe müssen wir näher sprechen: Die Gruppe der Geimpften, die sich nur geimpft hat in der Hoffnung, dann würden die Maßnahmen der Regierung endlich enden. Über die Menschen, die sich geimpft haben um ihren Job zu behalten oder um nicht aus dem Lieblings-Verein rauszufliegen. Für all diese Menschen war Corona nach der Impfung mental abgehakt, weil genau so wurde es einem von der Politik ja angepriesen: Doppelt geimpft und das schöne normale Leben geht weiter. Das versprachen die Werbespots und Werbefotos, das versprachen sogar einige Impfärzte den Impflingen persönlich im Impfzentrum. Die Rechnung war also einfach. Zweimal „piksen“ lassen und alles würde wieder werden wie früher. Zugegeben, ein wenig naiv musste man schon sein um das zu glauben, aber etliche haben es geglaubt.

Zu dieser Zeit war noch kein Wort gefallen über Dritt- und Viertimpfung, über ein Impf-Abo oder einen neuen Lockdown für alle. Wie immer galten diese Thesen so lange als Verschwörungstheorie, bis die Realität sie bestätigte. Die Frage, die wir uns alle stellen müssen, ist nun aber: Wie wird diese Masse an Menschen reagieren, wenn man sie im neuen Jahr wieder auf unbestimmte Zeit wegsperren will, obwohl sie schon die Impfung über sich ergehen lassen haben? Ja, es gibt Menschen, deren größte Sorge ist wirklich Corona: Sehr alte und sehr kranke Menschen, denen der Staat auch die Möglichkeit zum Selbstschutz geben muss: Also Impfungen, Masken, Hygienekonzepte und finanzielle Hilfen, falls eine Isolation aus Infektionsschutzgründen nötig ist.

Die große Mehrheit der Gesellschaft allerdings muss aufgrund Corona und insbesondere aufgrund Omikrons nicht den Tod oder schwere gesundheitliche Schäden befürchten, das ist ja wissenschaftlich belegt. Die große Mehrheit der Gesellschaft sollte also durchaus die Möglichkeit zum Selbstschutz bekommen, aber in erster Linie die Möglichkeit ein normales Leben mit dem Virus zu führen. Dass Corona nicht verschwinden wird gilt mittlerweile als nahezu sicher, also müssen wir unseren Alltag so gestalten, wie es die neue Situation eben zulässt.

Ja, es ist nie gut, wenn Menschen erkranken. Und ja, Menschen werden auch immer wieder an Corona sterben, auch das ist sehr traurig. Aber wenn wir die gesamte Gesellschaft nach zwei Jahre Leiden nun wieder wegsperren, dann werden viele Menschen nicht mehr können. Viele werden durch erneute Schließungen endgültig ihre wirtschaftliche Existenz verlieren, viele werden psychische Krankheiten entwickeln und viele werden die Isolation und Einsamkeit nicht mehr aushalten können. Die Zustände im Land werden dann extrem instabil, die aktuellen Demos sind nur ein Vorgeschmack auf das, was bei einem neuen Lockdown drohen würde. Man kann diesen Menschen, die schon mental am Ende sind, nicht noch einmal sowas zumuten. Freiheit und Selbstbestimmung sind die Lösung und ja, auch diese haben ihren Preis. Dieser ist aber kaum so hoch als der Preis für weitere Einsperr-Maßnahmen: Diese würden dieses Land praktisch mit Ansage zerfallen lassen.

Von Niklas Lotz (neverforgetniki)

Diesen Artikel gibt es für Sehgeschädigte auch als Podcast unter:
https://www.youtube.com/watch?v=TXi4HOQOXvI

__________________________

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit hier:

PayPal: https://paypal.me/HalloMeinung

Sie wollen eine ehrliche Berichterstattung, die hartnäckig, nichts beschönigend sondern faktisch der Wahrheit so nah wie nur irgend möglich berichtet?!

Dann teilen Sie unsere Beiträge & abonnieren uns auf folgenden Kanälen:
Hallo Meinung Youtube 
Peter Weber Youtube
Hallo Meinung Facebook
Peter Weber Facebook
Peter’s Hallo Meinung Telegram
Hallo Meinung Instagram
HALLO MEINUNG twitter

Peter Weber & Team sagen DANKE!
Wir bewegen Deutschland🖤❤️💛

#hallomeinung #zensur #teilen #abonnieren #wissen #wirklichkeit #widerspruch

Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher Kommentare zu unseren Beiträgen, haben wir uns entschieden die Kommentarfunktion  abzuschalten. Selbstverständlich können Sie unsere Beiträge weiterhin wie gewohnt bei: FB-Instagram &Twitter kommentieren.

>