.st0{fill:#FFFFFF;}

Offener Brief an alle Berufskollegen und Haustechniker! 

 1. März 2021

von  Buergermeinungen

Ich habe 1981 die Meisterprüfung zum Gas- und Wasserinstallateur-Meister abgelegt und sogleich einen Handwerksbetrieb mit insgesamt 4 Gesellschaftern gegründet. Ende 1994 schied ich aus der Gesellschaft aus und gründete einen eigenen Betrieb mit meinem Nahmen und dem Zusatz “Der Installateur“.

Das erste Unternehmen hatte nach der Gründungsphase 13 Mitarbeiter als Stammbesetzung. In den Jahren von 1981 bis 1994 habe ich 6 Lehrlinge und 2 Umschüler zu Gesellen ausgebildet. Im zweiten Betrieb waren es dann 8 Mitarbeiter und in den folgenden Jahren habe ich 3 Lehrlinge ausgebildet.

In all den Jahren habe ich alle Höhen und Tiefen eines selbstständigen Handwerkers kennen gelernt. Dieser offene Brief am Ende meiner Berufslaufbahn ist eine Art Bilanz, gleichzeitig eine Betrachtung auf die Veränderungen im Handwerk und Mittelstand, verursacht durch die Politik. Der Mittelstand wird systematisch zerstört, in dem immer mehr Lasten aufbürdet werden. Ich bin maßlos enttäuscht von unseren Berufsverbänden wie Handwerkskammern und Innungen. Hat irgendjemand ein Wort der Kritik an den Regierungsmaßnahmen von unseren Vertretern vernommen?

Populistische Entscheidungen der Regierung, gut ausgebildete Mitarbeiter in den vorzeitigen Ruhestand schicken, wie die Rente mit 63 Jahren, möge für den Einzelnen gut sein, aber gleichzeitig wird für die nachfolgenden Jahrgänge Jahr für Jahr die Lebensarbeitszeit verlängert und die Zeit der Rente verkürzt. Was hat es gebracht? Außer ein Strohfeuer um im Wahljahr in gutem Licht sich darzustellen! Für uns im Handwerk eine Katastrophe. Händeringend werden allen Ortes Fachkräfte gesucht. Eine qualitativ gute Ausbildung dauert Jahre und ist bei Langem nicht mit der Gesellenprüfung abgeschlossen. Es ist unter uns, den selbstständigen Handwerksbetrieben, ein Bieterwettbewerb um gute Mitarbeiter ausgebrochen. Wo waren unsere Interessenvertreter?

In einer Zeit, in der sich eine schwere Wirtschaftskrise abzeichnet, eine unsinnige, das Volk und alle Unternehmen belastende, CO²-Steuer zum 1.1.2021 einzuführen, zeugt von der maßlosen Gier des Staates nach Geld. Wir Handwerker profitieren momentan an der Situation, dass Investoren und Privatleute in Immobilien investieren. Auch uns wird die Krise einholen, spätestens wenn die Regierenden nach zusätzlichen Geldquellen suchen werden und der Mittelstand ruiniert ist.

Ich bin fassungslos wie leichtfertig Betriebe wie Hotels, Gaststätten, Einzelhandel und Kulturbetriebe von den Politikern zerstört werden, mit Maßnahmen die nichts gebracht haben. Wenn uns Handwerkern ein Problem zu lösen nicht gelingt, dann probieren wir was Neues aus bis wir es gelöst haben. Das macht unseren Erfolg aus. Nicht so in der Politik. Die Maßnahme funktioniert nicht, dann mehr davon!

Zu allem Übel beschneiden sie uns in unseren Grundrechten. Wir sind eine freie Gesellschaft oder glauben es zu sein, deshalb verstehe ich die Zwangsmaßnahmen nicht, die uns auferlegt werden. Ich möchte hier im Einzelnen den Irrsinn nicht wiederholen. Der Informierte von euch weiß genau was ich meine. Ich möchte einen Gedanken äußern wie wir Handwerker insbesondere die für die Haustechnik zuständigen uns wehren können. Ihr Elektriker, Heizungsbauer, Sanitärinstallateure, Klima-Lüftungsbauer und Dachdecker solidarisiert euch. Gemeinsam sind wir eine Macht! Zeigt den Politikern und auch der Gesellschaft welchen Stellenwert wir haben. Wenn wir es wollen, dann werden wir unser Land zum Positiven verändern. Die Zeit jetzt ist die Beste und wird so schnell nicht mehr kommen.

Kennt ihr die Geschichte, wie sich innerhalb des menschlichen Körpers die Organe stritten welches der Organe am wichtigsten ist? Wie arrogant das Gehirn, die Augen und das Herz gegenüber dem A… waren? Darauf schmollend das A… seinen Dienst verweigerte und alle Organe schmerzlich feststellen mussten, dass sie ohne das A… nicht existieren können?

Wir Handwerker werden wie das Arschloch behandelt und nun lasst uns gemeinsam zeigen wie wichtig wir sind. Ohne uns Haustechniker funktioniert kein Gebäude. Wenn eine Sicherung durchbrennt, steht die Haustechnik still.

Wenn eine Heizung wegen eine Störung ausfällt, ist es in dieser Jahreszeit binnen Stunden kalt und es gibt in den meisten Fällen kein warmes Wasser. Wenn eine Kühlzelle ausfällt, verdirbt der Inhalt.
Wenn ein Wasserrohrbruch entsteht, gibt es kein fließendes Wasser.
Wenn ein Abfluss oder noch besser ein Klo verstopft ist…
Wenn durch einen Sturm, der in dieser Jahreszeit häufig vor kommt ein Dach abdeckt oder ein paar Ziegel herunter weht…
Wenn die Kommunikation wie Telefon, Fernsehen und Internet aufgrund einer Störung nicht funktioniert…
Es sind nur einige Beispiele die mir gerade einfallen. Ihr kennt noch viel mehr…

Es reizt mich die Vorstellung, wenn bei Herrn Söder die Heizung ausfällt und keiner hilft ihm. In ein Hotel ziehen? Kalt duschen, da wird man hell wach dabei und vielleicht kommt er zu Besinnung.

Jeder von euch kennt Politiker, die den Regierungsparteien angehören, in den Kommunen, auf Landes- oder Bundesebene. Oder sie sind eure Kunden. Sprecht euch miteinander ab, benutzt eure Netzwerke und verweigert eure Hilfe bei Störungen. Bezieht die Medienprominenz der öffentlich-rechtlichen Medien mit ein. Ich denke an alle staatlichen Gebäude wie Rathäuser, Finanzämter, Parteibüros, Medienanstalten, Parteizentralen, Bürgerbüros, Polizeistationen und in diesem Sinne mehr. Die meisten staatlichen Gebäude haben die Haushandwerker bis nahe auf Null reduziert und sind auf Fremdhandwerker, also uns, angewiesen.
Ich will euch nicht zu einem Generalstreik aufrufen.

Erfüllt alle eure Verpflichtungen aus Verträgen und Zusagen. Nur die Notfälle bearbeitet nicht. Die macht ihr ohnehin zusätzlich zu eurer Arbeit, die euch bereits 100% ausfüllt. Bedenkt, das Geld welches ihr jetzt mit zusätzlicher Arbeit, wie am Wochenende, nachts oder an Sonn- und Feiertagen verdient, sich in der Krise mit hohen Steuervorauszahlungen negativ auswirkt. Der Bundestag beschloss für ihre Mitarbeiter ein steuerfreies Corona-Zusatzentgelt. Weshalb ist für euch die Mehrarbeit nicht steuerfrei?

Konfrontiert die Politik mit ihren eigenen Maßnahmen! Ausgehverbot: OK, ich komme nicht nach 21 Uhr. Für Hilferufe am Tage ist Corona eine unglaublich gute Ausrede. Keiner wird sie euch verübeln.

Wir dürfen nicht draußen demonstrieren für unser Anliegen: Demonstriert mit Verweigerung wenn sie euch brauchen. Die Politiker diskutieren und machen Gedankenspiele wie Gaststätten-Inhaber oder Theater- sowie Beförderungsunternehmen ihr Hausrecht wahrnehmen können und unliebsame oder nicht geimpfte Menschen ausschließen. Dreht den Spieß um und mach die Gedankenspiele öffentlich, denn keiner kann euch zwingen Reparaturen auszuführen. Nutz eure Macht der knappen Handwerker und schraubt die Preise nach oben. Seit selbstbewusst und tretet auch so auf.

Ein Sprichwort sagt: “Mach dich rar und du bist der Star“. Sprecht mit euren Mitarbeitern und umgekehrt, ihr kritischen Gesellen sprecht offen mit euren Meistern und Chefs. Ehrliches miteinander reden zwischen dem Gesellen und Chef fördert die Zusammengehörigkeit und das Vertrauen zueinander.

Viele Handwerker betrachten Ihren Kunden als “Mein Kunde„ und haben Angst ein anderer würde ihm “seinen Kunden“ wegnehmen. Es ist ein großer Irrtum. Wir Handwerker gehen doch auch mal in den oder einen andern Laden einkaufen. Wenn ein Kunde einen anderen Handwerker als den angestammten bucht, dann ist das so und ein anderer Kunde wird seinen Platz ausfüllen. Erst Recht in dieser Zeit.
In den Jahren meiner Tätigkeit hatte ich den gesamten Durchschnitt der Gesellschaft als Kunde. Von Ärzten, Professoren, Anwälten, Wirtschaftsbosse, prominente Künstler, Programmdirektoren beim Fernsehen, Superreiche, Lehrer bis einfache Arbeiter und Rentner. Aus diesem Pool unterschiedlicher Menschen habe ich gelernt wahre Größen von Schaumschlägern zu unterscheiden. Die Meisten von Euch, die mehrere Jahre Berufserfahrung haben, werden es genauso können. Nutzt euer Wissen!

Ein Tipp für die Kollegen, die noch nicht so lange auf dem Markt sind, ist: Wenn Ihnen ein Kunde schon bei der ersten Begegnung Hoffnungen für einen weitern Auftrag macht, als den Auftrag für den ihr gebucht wurdet, so bezeichne ich diesen Kunden als “Auftragsgeier“. Verzichtet auf diesen Kunden, er will einen maximalen Vorteil erzielen und macht nur Ärger. Habt keine Angst um eure Zukunft, denn als gut ausgebildete Handwerker werdet ihr immer wirtschaftlich überleben und zeigt denen die eure Freiheit einschränken, wer ihr seid.

Lasst uns solidarisch schnell handeln.
Wer bin ich kleiner Klaudius, der euch belehrt? Aber ich sage euch aus meiner Lebenserfahrung, dass die Politik unsere Grundlagen des Zusammenlebens zerstört.

Klaudius Ledwig
Der Installateur.

Bei diesem Beitrag handelt es sich um die Meinung des Verfassers.
HALLO MEINUNG ist überparteilich und lässt einen offenen Austausch unterschiedlichster Meinungen aus dem breiten demokratischen Spektrum zu. Die Beiträge unserer Leser sind eine Meinung bei Hallo Meinung und geben nicht generell die Meinung von Peter Weber/Hallo Meinung wieder.

________________________

Liebe Freunde von Hallo Meinung,
die Zensur in den alternativen Medien schlägt immer häufiger zu und macht auch vor uns keinen Halt. Nun seid ihr gefragt!
Bitte teilt unsere Beiträge, erzählt von uns und wer kann unterstützt uns bitte auch finanziell, damit wir weiter unsere hervorragende Recherchearbeit ausführen können.

Wir bleiben hartnäckig, überparteilich und ehrlich in unserer Berichterstattung und lassen uns von niemandem beeinflussen.
Wir danken jedem von euch
Eurer Team & Peter Weber

Unsere Kontoverbindung:
Zahlungsempfänger:
Hallo Meinung – Gesellschaft für freies Denken und politische Einflussnahme mbH
IBAN: DE 21 7605 0101 0013 9635 82
BIC: SSKNDE77XXX
Bank: Sparkasse Nürnberg

Oder ganz einfach über PAYPAL

Abonniere uns auch auf folgenden Kanälen:

Hallo Meinung Youtube
Peter Weber Youtube
Peter’s Hallo Meinung Youtube
Hallo Meinung Facebook
Peter Weber Facebook
Peter’s Hallo Meinung Telegram
Hallo Meinung Instagram 
HALLO MEINUNG twitter 

Vielen Dank für deine Unterstützung sagen
Peter & das H.M. Team

Wir bewegen Deutschland 🖤❤️💛

Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher Kommentare zu unseren Beiträgen, haben wir uns entschieden die Kommentarfunktion  abzuschalten. Selbstverständlich können Sie unsere Beiträge weiterhin wie gewohnt bei: FB-Instagram &Twitter kommentieren.

__CONFIG_group_edit__{}__CONFIG_group_edit__
__CONFIG_local_colors__{"colors":{},"gradients":{}}__CONFIG_local_colors__
>