.st0{fill:#FFFFFF;}


Hiermit verkünde ich meinen Austritt aus der IG-Metall.
Als im Jahr 1978, also vor über 40 Jahren, in die IGM eintrat, war es mir eine Ehre einer Gemeinschaft anzugehören, die sich um das Wohl der Arbeiterschaft kümmert, um Arbeitsschutz, Arbeitsbedingungen und gerechte Bezahlung. Was ist davon geblieben? Um was kümmern sich die IGM und ihre Vorfeldorganisationen heute?  Um Gendersternchen, Klimawandel, Zuwanderung und den Kampf gegen alles, was nicht links ist. Leider kennt aber der Faschismus kein links oder rechts.

Nie hätte ich gedacht, dass es in Deutschland wieder Ausgrenzungen geben könnte, ähnlich wie ich sie auf Bildern aus dem 3. Reich im Geschichtsunterricht gesehen habe.  Ungeimpfte oder Oppositionelle, deren Autos angezündet oder die auf offener Straße attackiert werden, die Wirtshäuser und Geschäfte nicht betreten dürfen,  und das alles im Namen der Gewerkschaft. Ein bekannter AfD-Politiker wurde gar auf einer Mai-Kundgebung der IG-Metall des Platzes verwiesen. Ich hätte nicht gedacht, dass sowas auf deutschem Boden nochmal möglich sein würde.

Doch auch als einfacher und unpolitischer Arbeiter, habe ich scheinbar von der IGM nicht mehr viel zu erwarten. Wo war denn der Aufschrei der Gewerkschaften, als die Lohnfortzahlung im Quarantänefall gestrichen wurde? Und wer unterstützt die massenhafte Einwanderung von Geringqualifizierten in die Sozialsysteme, den Wohnungsmarkt und  den Arbeitsmarkt und das daraus resultierende Lohndumping, verbunden mit steigenden Steuern und Abgaben, sowie höheren Kosten für knapper werdenden Wohnraum? Er blieb nicht nur aus, es wurden auch all jene attackiert und als „Nazis“ diffamiert, die auf diese Fehlentwicklungen aufmerksam machten.

1989 wurde das letzte Unrechtsregime auf deutschem Boden, Gott sei Dank friedlich, beendet. Der Sozialismus hat sich wieder einmal, wie schon so oft, als nicht „sozial“ herausgestellt, doch trotzdem steuern gerade die Gewerkschaften mit Hilfe der SPD in genau diese Richtung. Schon jetzt werden gewaltige Mengen Geld umverteilt. Leider vielfach zu denen, die es eigentlich nicht nötig haben. So zahlt der Rentner in der Etagenwohnung mit seiner Stromrechnung dem Gutverdiener seinen 2. PKW über die E-Auto-Förderung, die lukrative Solaranlage auf dem Hausdach, oder die neue Heizungsanlage. Verbunden mit immer höheren Preisen für Energie, die wiederum für die Abwanderung weiterer Arbeitsplätze ins Ausland sorgen werden.  Aus diesen vielen Gründen habe ich mich entschlossen, meine Mitgliedschaft in der IGM zu beenden.

Name der Redaktion bekannt

Bei diesem Beitrag handelt es sich um die Meinung des Verfassers.
HALLO MEINUNG ist überparteilich und lässt einen offenen Austausch unterschiedlichster Meinungen aus dem breiten demokratischen Spektrum zu. Die Beiträge unserer Leser sind eine Meinung bei Hallo Meinung und geben nicht generell die Meinung von Peter Weber/Hallo Meinung wieder.

__________________________

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit hier:

PayPal: https://paypal.me/HalloMeinung

Sie wollen eine ehrliche Berichterstattung, die hartnäckig, nichts beschönigend sondern faktisch der Wahrheit so nah wie nur irgend möglich berichtet?!

Dann teilen Sie unsere Beiträge & abonnieren uns auf folgenden Kanälen:
Hallo Meinung Youtube 
Peter Weber Youtube
Hallo Meinung Facebook
Peter Weber Facebook
Peter’s Hallo Meinung Telegram
Hallo Meinung Instagram
HALLO MEINUNG twitter

Peter Weber & Team sagen DANKE!
Wir bewegen Deutschland🖤❤️💛

#hallomeinung #zensur #teilen #abonnieren #wissen #wirklichkeit #widerspruch

Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher Kommentare zu unseren Beiträgen, haben wir uns entschieden die Kommentarfunktion  abzuschalten. Selbstverständlich können Sie unsere Beiträge weiterhin wie gewohnt bei: FB-Instagram &Twitter kommentieren.

>