20. August 2020

1  Kommentare

Podcast: „Deutschland auf dem Weg in die Gesundheitsdiktatur“

Damit auch sehbehinderte Menschen in den Genuss unserer Artikel kommen können, gibt es diese jetzt regelmäßig auch als Podcast.

Heute: „Deutschland auf dem Weg in die Gesundheitsdiktatur“ von Daniel Matissek
Gesprochen von: Thomas Eglinski

In Textform findet man diesen Podcast unter:
https://www.hallo-meinung.de
oder bei Facebook unter:
https://www.facebook.com/hallomeinung/


Um unsere aktuellen Beiträge nicht zu verpassen, schaut auf unsere Homepage

Das alles geht aber nur mit eurer Unterstützung, egal ob groß oder klein, denn jede Unterstützung hilft uns alternativen Medien dabei für Meinungsfreiheit und Demokratie zu kämpfen.

Hier findet ihr wichtige Infos zu HALLO MEINUNG und auch unsere Kontoverbindung: hallo-meinung.de
Falls ihr unsere Arbeit unterstützen möchtet, geht das einfach unter: klicke hier um uns per PayPal zu unterstützen

Zeige Flagge für HALLO MEINUNG 🇩🇪
In unserem Shop findest du Shirts, Tassen und vieles mehr:
https://shop.spreadshirt.de/hallo-meinung-shirts/

Link zum HALLO MEINUNG-Song:
https://www.digistore24.com/product/306987

Wir bewegen Deutschland!

Wir freuen uns über jede Unterstützung.
Herzlichen Dank.

Euer Peter Weber und Team


Vielleicht gefällt Dir auch dieser Beitrag:

Die Gefahr lauert im Verborgenen…

Kundgebung mit Spaziergang – Hallo Meinung in Zusammenarbeit mit „Erfurt zeigt Gesicht“

Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen

__CONFIG_group_edit__{}__CONFIG_group_edit__
__CONFIG_local_colors__{"colors":{},"gradients":{}}__CONFIG_local_colors__
  • Lieber Peter Weber!
    Ich danke Ihnen sehr, dass Sie sich so stark engagieren. Solche Leute brauchen wir, ganz besonders in dieser Zeit! Mit der Veränderung von Hallo Meinung habe ich kein Problem, solange Ihr inhaltlich die gleichen bleibt. Auch vielen Dank an das gesamte Team!
    Leider kann ich nicht auf die Straße gehen. Ich bin über 62 Jahre alt, gehe noch Vollzeit arbeiten (als Krankenschwester in der außerklinischen Intensivpflege mit derzeit je 10 Stunden Dienst pro Schicht) plus unausbleiblicher Überstunden, bin chronisch krank (insulinpflichtiger Diabetes, Herzinfarkt vor zwei Jahren mit 6 Stents, Bluthochdruck, Adipositas), so dass ich schon aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen kann, aber auch aus beruflichen Gründen. Zudem unterstütze ich die Familie meines Ex-Ehemannes intensiv. Wir wurden im März geschieden, und dann würde er durch Corona arbeitslos. Er hat drei wunderbare finanziell noch voll von ihm abhängigen Kinder, zu denen ich eine tiefe Zuneigung empfinde. Die Familie stammt aus Nigeria in Afrika und kommt hier ohne meine Unterstützung mit den Behörden nicht zurecht, und auch finanziell steht es schlecht zur Zeit. Daher kann ich auch nicht mehr spenden. Doch ich mache Menschen auf Hallo Meinung aufmerksam und kläre jeden, der es hören will, über Sinn und Unsinn der Masken und anderer staatlicher Anordnungen auf, wo immer es sich ergibt. Da ich kein Auto habe und mit der Bahn fahren, gibt es immer wieder Möglichkeiten hierzu, denn ich bin Recht leutselig und komme leicht mit anderen ins Gespräch. Auch bin ich nicht feige und mache meinen Mund auf, wenn etwas Unrechtes geschieht. Leider muss ich in der Bahn die Maske tragen, denn die Bußgelder kann ich mir einmal nicht leisten und zum Anderen gönne ich sie dem Staat nicht.
    Ich tue also, was immer ich kann.
    Gott schütze uns!
    Liebe Grüße und weiter so! Bin dabei!

    Ihre

    Dorothea Bamgbala

    .

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >