6. August 2020

1  Kommentare

Podcast: Gesellschaftlicher Zusammenhalt beginnt bei uns selbst!

Damit auch sehbehinderte und blinde Menschen in den Genuss unserer Artikel kommen können, gibt es diese jetzt regelmäßig auch als Podcast.
Heute: „Podcast: Gesellschaftlicher Zusammenhalt beginnt bei uns selbst!“
von Werner J. Patzelt

Gesprochen von: Oliver Ratzke


HALLO MEINUNG will und wird, mit der Unterstützung eines jeden Einzelnen, Deutschland verändern,
damit die Bürger sich wieder wohl fühlen.

Das alles geht aber nur mit eurer Unterstützung, egal ob groß oder klein, denn jede Unterstützung hilft uns alternativen Medien dabei für Meinungsfreiheit und Demokratie zu kämpfen.

Hier findet ihr wichtige Infos zu HALLO MEINUNG und auch unsere Kontoverbindung: hallo-meinung.de
Falls ihr unsere Arbeit mit einer kleinen Spende unterstützen möchtet, geht das einfach unter: klicke hier um mit PayPal zu spenden

Wenn du immer auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann sichere dir auch den
Newsletter von HALLO MEINUNGHALLO MEINUNG. Wir bewegen Deutschland!

Wir freuen uns über jede Unterstützung.
Herzlichen Dank.

Euer Peter Weber und Team


Vielleicht gefällt Dir auch dieser Beitrag:

Die Gefahr lauert im Verborgenen…

Kundgebung mit Spaziergang – Hallo Meinung in Zusammenarbeit mit „Erfurt zeigt Gesicht“

Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen

__CONFIG_group_edit__{}__CONFIG_group_edit__
__CONFIG_local_colors__{"colors":{},"gradients":{}}__CONFIG_local_colors__
  • Sehr geehrter Herr Patzelt,

    Glückwunsch zu so einem differenzierten Artikel. Danke!

    Ich fühle mich dem freiheitlichen-demokratischen und liberalen Grundverständnis als Unternehmer und als Mensch absolut verpflichtet. Ich habe meine Meinung immer Vertreten. Nur musste ich feststellen, dass ich mit absolutem Unverständnis nicht von „Links“ konfrontiert wurde, sondern meistens von „Rechts“. Das hat mich absolut verwundert.

    Ich habe überhaupt nichts mit „Links“, den Kommunisten, Sozialisten usw. am Hut. Aber andererseits kann ich hier auf der Plattform und in anderen sogenannten „alternativen Medien“ diverse Argumente in keinster Weise nachvollziehen und das kritisiere ich dann auch.

    Unteranderem wird ständig der Vergleich der heutigen BRD mit der DDR angeführt – wir steuern auf eine DDR2.0 zu.

    Oder: Wir leben nicht mehr in einer Demokratie und steuern auf eine Diktatur zu – Merkel-Diktatur.

    Oder: Wir dürfen nicht mehr unsere Meinung sagen und das Grundgesetz sei in Gefahr. Zu diesem Punkt muss ich aber betonen, dass das Grundgesetz ständig und immer verteidigt werden muss und den Regierendeden sollte der Bürger, die Opposition und die freie Presse ständig auf die „Finger“ schauen und diese auch entsprechend kritisieren. Das sollt doch wohl aber demokratisches Grundverständnis sein.

    Oder: Es werden Narrative verbreitet, wo jeder Normaldenkender sofort erkennt, dass es sich dabei um absoluten Unsinn handelt.

    Und zum Schluss: Am allermeisten kann ich nicht eine frei geäußerte Meinung unkommentiert lassen, die sich als Reichsbürger-Ideologie entpuppt. Und das hier auf der Plattform von Hallo-Meinung.

    Es muss möglich sein, hier auch kritische Meinungen zu äußern, schon aus dem demokratischen Blickwinkel heraus. was aber hier sehr oft nicht mehr möglich ist. Das ist nicht demokratisch und nur das prangere ich an, denn vom Diskurs lebt die Demokratie.

    Haben Sie eine gute und angenehme Zeit
    Ihr Tobi Schulze

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >