.st0{fill:#FFFFFF;}

Tag der Freiheit 01.08.20 in Berlin Deutschland ist sprichwörtlich aufgestanden! 

 3. August 2020

von  Buergermeinungen

Hallo liebes Team von Hallo Meinung,
ich möchte euch über diesem Weg einen kleinen Augenzeugenbericht von dem Tag der Freiheit am 1.08.2020 in Berlin zukommen lassen zur freien Verwendung.

Augenzeugenbericht:

Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich sehr geschockt war als ich auf dem Rückweg aus Berlin im Radio die angeblichen Teilnehmerzahlen hörte und am späten Abend davon erfahren habe, dass angeblich viele Rechtsextreme demonstriert hätten. Ich bin früher als Punk selbst im linksextremen Milieu unterwegs gewesen und hatte selbst schwere körperliche Auseinandersetzungen mit Rechtsextremen. Daher maße ich mir selbst an, einen Nazi zu erkennen, wenn ich ihn sehe. Auf der Demonstration war die Mitte der Gesellschaft vertreten, mit allen Altersstufen! Vermeintlich Rechte waren dort augenscheinlich auch vertreten ja, aber die waren in der sehr extremen Minderheit.

Bezüglich der Masse an Menschen die dort auf der Straße waren, fällt es schwer, das zu erfassen. Ich versuche trotzdem einen kleinen Eindruck wiederzugeben. Meine Verlobte und ich hatten unser Fahrzeug im Parkhaus bei der Humboldt Universität abgestellt und sind die Straße „Unter den Linden“ Richtung „Pariser Platz“ gelaufen. Erstaunt mussten wir feststellen, dass wir nach der Hälfte (Unter den Linden/Ecke Glinkastraße) der Stecke nicht weiter kamen, weil dort die ganze Straße voll war und sich rasch weiter füllte. Aus allen Richtungen kamen immer mehr Menschen. Die Polizei schaffte es nicht einmal den Verkehr rechtzeitig zu stoppen, so dass einige Fahrzeuge durch die Menschenmasse hindurch mussten. Kurze Zeit später standen wir mitten drin.

Als die Demo sich endlich in Bewegung setzte konnte man nicht viel erkennen. Unterwegs waren ab und zu Antifa gemischt mit SPD, Grünen und Linken anzutreffen, die versucht haben, unsere Demonstration zu stoppen. Es wurden die üblichen Sprüche wie „Nazis raus“ uns entgegen skandiert. Die Teilnehmer unserer Demonstration reagierten friedlich und skandierten ebenfalls „Nazis raus“ zurück (mich eingeschlossen) oder „Alle zusammen gegen den Faschismus“. Die in den Medien dargestellte Aggressivität kann ich nicht bestätigen, zumal einige Teilnehmer der Antifa durch unsere Reihen durchgelaufen oder mit gelaufen sind, um an anderer Stelle wieder hinterm Zaun uns mit Nazis raus zu beschimpfen. Einige von denen haben uns sogar mit Schildern direkt beleidigt, auf denen „Trottel“ oder „Idioten“ zu lesen war. Diese wagemutigen Helden standen teilweise an Stellen, wo kein Polizeischutz gewährleistet werden konnte, weil kaum Polizei dort war. Denen ist aber nichts passiert!

Während der Demonstration waren Mitmenschen, die nicht mit demonstriert haben, zu beobachten, die hupend auf der Gegenfahrbahn mit Daumen-hoch-Zeichen entgegen kamen und auch Menschen die sich wohlwollend am Rande das Spektakel angesehen haben.

Später als wir im Bereich der Veranstaltung angekommen sind, also auf der „Straße des 17 Juni“, gegen 14:45 Uhr, haben wir uns im hinteren Bereich vor der Polizeisperre Richtung Brandenburger Tor aufgehalten. Wir haben nicht schlecht gestaunt als der Veranstalter über die Lautsprecher verkündet hatte, dass die Polizei derzeit die Teilnehmerzahl auf 800-tausend schätzt. Da wir noch die Rückreise vor uns hatten, haben wir uns ca. 15:40 Uhr auf dem Weg gemacht. Also kurz bevor die Demo „angeblich“ aufgelöst wurde. Wir gingen die „Straße des 17 Juni“ geradeswegs Richtung Brandenburger Tor und weiter gerade aus Richtung Humboldt Universität zum Auto. Wir mussten sehr verwundert feststellen, wie viele Menschen dort immer noch unterwegs zum Kundgebungsbereich (Straße des 17 Juni) der Demonstration waren. Das Brandenburger Tor wurde ursprünglich von der Demo umlaufen, vorbei am Reichstag. Aus dieser Richtung kam immer noch der Demonstrationszug. Aus Richtung Brandenburger Tor, also durch das Brandenburger Tor kam jetzt ebenfalls ein riesiger Zug an Demonstranten. Wir liefen weiter Richtung Auto. Die Straße „Unter den Linden“ war immer noch voll mit Demoteilnehmern. Kurz vor unserem ursprünglichen Startpunkt lichteten sich wieder die Reihen.

Später erfuhren wir durch die Aufzeichnung des Livestreams von Boris Reitschuster, dass es laut Veranstalter sogar 1,3 Mio. Teilnehmer waren. Diese Zahl erscheint mir durch meine Erlebnisse vor Ort eher realistisch als die dargestellten 20-tausend. Deutschland ist sprichwörtlich aufgestanden!
Auffällig war ebenfalls, dass wir richtige Kamerateams fast ausschließlich nur bei den Absperrungen der linken Gegendemonstranten gesehen haben. In der Menge nur vereinzelt.

Obwohl ich solche Unwörter ablehne, kann ich die Berichte in den so genannten Leitmedien nur noch als „Lügenpresse“ bezeichnen, weil mir schlicht keine passendere Bezeichnung einfällt.

Meine Verlobte und ich sind jetzt wohl offiziell Nazis, da wir den Aufrufen von rechten Gruppierungen gefolgt sind und u.a. mit rechtsextremen Symbolen wie der weißen Friedenstaube auf blauem Grund zusammen mit all den anderen Rentner-Nazis, Familien-Nazis, Kinder-Nazis, Hippie-Nazis die uns dort begegnet sind, gemeinsam für unsere Grundrechte und unsere Freiheit, unabhängig von Hautfarbe oder Religion, „gehetzt“ haben.

Mit fassungslosen Grüßen

Brian

Bei diesem Beitrag handelt es sich um die Meinung des Verfassers. HALLO MEINUNG ist überparteilich und lässt einen offenen Austausch unterschiedlichster Meinungen aus dem breiten demokratischen Spektrum zu.Die Beiträge unserer Förderer sind eine Meinung bei Hallo Meinung und geben nicht generell die Meinung von Peter Weber/Hallo Meinung wieder.


HALLO MEINUNG will und wird, mit der Unterstützung eines jeden Einzelnen, Deutschland verändern,
damit die Bürger sich wieder wohl fühlen.

Das alles geht aber nur mit eurer Unterstützung, egal ob groß oder klein, denn jede Unterstützung hilft uns alternativen Medien dabei für Meinungsfreiheit und Demokratie zu kämpfen.

Hier findet ihr wichtige Infos zu HALLO MEINUNG und auch unsere Kontoverbindung: hallo-meinung.de
Falls ihr unsere Arbeit mit einer kleinen Spende unterstützen möchtet, geht das einfach unter: klicke hier um mit PayPal zu spenden

Wenn du immer auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann sichere dir auch den
Newsletter von HALLO MEINUNGHALLO MEINUNG. Wir bewegen Deutschland!

Wir freuen uns über jede Unterstützung.
Herzlichen Dank.

Euer Peter Weber und Team

Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen

__CONFIG_group_edit__{}__CONFIG_group_edit__
__CONFIG_local_colors__{"colors":{},"gradients":{}}__CONFIG_local_colors__
  • Genau so war es.
    Eine herrlich entspannte und friedliche Stimmung.
    Ich denke niemand hat mit dieser Menge an Menschen gerechnet, nicht die Teilnehmer, nicht die Polizei, vermutlich nicht mal der Veranstalter, die Politik schon gar nicht ansonsten hätten sie versucht die Veranstaltung zu verhindern oder zumindest zu erschweren.
    Unter den Linden habe ich mitbekommen wie ein Polizist per Funk durchgegeben hat das es zuviele Teilnehmer wären und sie zu wenig Einsatzkräfte vor Ort haben.
    Aber wie gesagt, es waren alle friedlich, die Polizei hatte keine Probleme.
    Das die Presse so berichtet wie sie es getan hat war absehbar.
    Es ist aber noch mal etwas anderes wenn man selbst direkt vor Ort war, dann ist die Manipulation, bis hin zur Lüge, noch offensichtlicher.

  • Ich konnte leider nicht dabei sein. Bin aber noch immer beeindruckt von den vielen friedlichen Menschen die hier auf die Straße gegangen sind. Leider stehe ich im Freundeskreis und in der Familie ziemlich alleine da mit meiner Meinung. Bei der nächsten Demonstration bin ich sicher dabei. Liebes Team von Peter Weber ich hätte euch gerne auch als Redner auf der Bühne gesehen. Warum nicht? Liebe Grüße aus Mannheim Kerstin Krist

  • Ich finde es als sehr erschreckend, dass in den Medien „nur“ von maximal 20 tausend Demonstraten geredet wird. Somit wird in den Mainstream Medien der Eindruck erweckt, es handele sich um „Verschwörer “ die, die „Corona “ Pandemie leugnen und im Grunde nicht wissen, was sie tun. Sie sind „irregeleitet“ durch Falschinformation. Die Frage ist: Wer ist desinformiert? Die, die ZDF und ARD schauen, oder DIE , die sich ANDERS informieren? ! Einem Lauterbach als Intuition des Allwissend zu huldigen, ist sicher bequem, aber Fakten und Zahlen sind sicher realistischer. Es gab keine „erste“ Welle! Alle Fakten und Zahlen zeigen dies! Warum dieser Lauterbach JETZT von einer zweiten Welle spricht, ist mir völlig rätselhaft. Was treibt diese Politiker an! Was ist ihre Bewegung? Angst und Schrecken vor einer Infektionswelle, die es SO nicht gab?! Warum sind diese Politiker so präsent und werden immer wieder in den Medien gehört? WARUM hört man NIE eine Gegenmeinung?!!!

  • Sollen sie doch. Bei Welt Online war aber auch die Straße des 17 Juni voller Menschen zu sehen wobei jedem, der 2000m Länge * 40m Breite ausrechnen klar sein muß, daß da nicht nur 20.000 darauf zu sehen sind. Dann braucht man auch nicht mehr darüber diskutieren, ob es nun 500.000, 800.000 oder über 1 Mio waren. Der Kaiser ist als nackt enttarnt. Das reicht aus. Die Nachricht ist bei der Politik angekommen – sie haben ihre Hubschrauber und Drohnen um die genaue Zahl recht gut zu ermitteln. Sie sagen uns es bloß nicht und bellen stattdessen, weil sie Angst haben. Und das finde ich richtig toll.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >