4. Juli 2020

Was kann der Sigismund dafür, dass er so geldgeil ist?

0  Kommentare

Wasser predigen und Wein saufen, so sind sie, die Sozis. Das zeigt sich immer wieder, so wie jetzt auch bei Sigmar Gabriel. Bis mindestens Mai 2020, kassierte der ehemalige Wirtschaftsminister als Berater des Fleischfabrikanten Tönnies 10.000 Euro im Monat.
Besonders heuchlerisch dabei ist, dass er noch im Jahr 2015 die Zustände in der Fleischindustrie als „Schande für Deutschland“ betitelt hatte.
Da fehlen einem wirklich die Worte, denn wenn es ums Geld geht, spielt Moral keine Rolle. Sigi, Aufsichtsrat Deutsche Bank.

HALLO MEINUNG wird das stärkste Gegengewicht gegen diese politischen Zustände. Mach mit! Sei dabei, trage Verantwortung!


HALLO MEINUNG will und wird, mit der Unterstützung eines jeden Einzelnen, Deutschland verändern,
damit die Bürger sich wieder wohl fühlen.

Das alles geht aber nur mit eurer Unterstützung, egal ob groß oder klein, denn jede Unterstützung hilft uns alternativen Medien dabei für Meinungsfreiheit und Demokratie zu kämpfen.

Hier findet ihr wichtige Infos zu HALLO MEINUNG und auch unsere Kontoverbindung: hallo-meinung.de
Falls ihr unsere Arbeit mit einer kleinen Spende unterstützen möchtet, geht das einfach unter: klicke hier um mit PayPal zu spenden

Wenn du immer auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann sichere dir auch den
Newsletter von HALLO MEINUNGHALLO MEINUNG. Wir bewegen Deutschland!

Wir freuen uns über jede Unterstützung.
Herzlichen Dank.

Ihr Peter Weber und Team


Vielleicht gefällt Dir auch dieser Beitrag:

Podcast: „Bundestagswahl 2021- Die letzte Patrone im Colt der SPD“ von Gastautor Olaf Opitz

Bundestagswahl 2021 Die letzte Patrone im Colt der SPD

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>