.st0{fill:#FFFFFF;}

Zwei der Verurteilten erwarten bereits nächste Verhandlungen. Einer der Geschädigten berichtet HALLO MEINUNG: 

 14. August 2020

von  Buergermeinungen

Für großes Entsetzen und bundesweite Anteilnahme sorgte die Massenvergewaltigung an einer jungen Studentin im Oktober 2018 an welcher 10 sogenannte Schutzsuchende Asylbewerber und ein Deutscher beteiligt waren.Nur wenige Tage nach der Urteilsverkündung sorgen zwei der Beschuldigten für neues Entsetzen.

Wie das Internet Portal ,,Freiburg Crime,, über die Staatsanwaltschaft Freiburg in Erfahrung bringen konnte, wartet der Haupttäter Majd H. welcher zu fünfeinhalb Jahre Haft verurteilt wurde bereits auf den nächsten Prozess. Im Jahr 2017 soll der Intensivtäter Majd H. eine weitere Vergewaltigung begangen haben. Der ebenfalls an der Massenvergewaltigung beteiligte Syrer Ayham AL R. wurde nur wenige Tage nach der Urteilsverkündung am 10. Juli 2020 erneut dem Haftrichter vorgeführt und wiederholt in Untersuchungshaft genommen.

Bei der Massenvergewaltigung Prozess erhielt der bereits ebenfalls mehrfach vorbestrafte Intensiv-Täter Ayham AL R. 6 Monate auf Bewährung wegen unterlassener Hilfeleistung, da Ihm keine direkte Beteiligung nachwiesen wurde. Er wurde seinerzeit vorzeitig aus der Untersuchungshaft im Massenvergewaltigung-Prozess entlassen. Bereits 2 Monate später, nach seiner vorzeitigen Entlassung, kam es zu einem Zwischenfall in einem Einkaufszentrum in Emmendingen, bei welchem zwei Security Mitarbeiter von insgesamt acht Schutzsuchenden zusammengeschlagen und schwerst verletzt wurden.

Auch hierfür muss sich nun der Ayham AL R. gemeinsam mit seiner damaligen Freundin, ebenfalls mit Migrationshintergrund, Celine B. als Haupttäter erneut vor Gericht verantworten. Eigentlich, ging es, wie uns einer der betroffenen Security Mitarbeiter mitteilte, lediglich um einen Hausfriedensbruch und erneute Feststellung der Personalien seiner Freundin Celine B. Im Vorfeld kam es durch die minderjährige Celine B. mehrfach, zu Verstößen der Hausordnung wie z.B. Alkoholmissbrauch mit Minderjährigen, Verunreinigungen des Einkaufszentrums was letztendlich zu einem Hausverbot von Celine B. führte.Da sich die Dame, wie man später feststellte, mit einem gestohlenen Schüler Ausweis ausgewiesen und erneut einen Hausfriedensbruch begangen hatte, wurde Sie in Begleitung von Ayham AL R. erneut durch die Sicherheitsmitarbeiter der Security kontrolliert und bis zum Eintreffen der Polizei festgesetzt.

Noch bevor die Security die Polizei Streife anfordern konnte, ging der zwischenzeitlich als Intensivtäter bekannte Ayham AL R. massiv auf einen der beiden Security Mitarbeiter los, so dass dieser den Angreifer zu Boden brachte.

Die ebenfalls als äußerst aggressiv bekannte Celine B. zog daraufhin den Security-Mitarbeiter an den Haaren, um ihn von Ihrem Freund herunterzureißen. Nachdem der zweite Security-Mitarbeiter Sie von dem Kollegen trennte, ging alles ganz schnell. Wie aus dem nichts wurde auch er, wie er uns mitteilte von weiteren 8 Schutzsuchenden/Asylbewerbern angegriffen, welche die Verursacherin Celine B. befreien wollten.

„Für mich war dies wie in einem Albtraum, denn urplötzlich kamen aus allen Ecken weitere Mittäter auf mich zu und bearbeiteten mich mit heftigen Schlägen gegen den Kopf und Körper“.

„Wenn ich heute darüber nachdenke“, betonte der 62 jährige „bin ich froh, dass ich einen so tollen erfahrenen Kollegen an meiner Seite hatte. Als dieser bemerkte, dass mein Leben in Gefahr ist, hat er von dem Haupttäter Ayham AL R. abgelassen und sich auf die acht Mittäter gestürzt. Dies nutzte jedoch auch der Haupttäter Ayham AL R., in dem er ein am Boden liegendes Funkgerät aufnahm und mir dann mit voller Wucht von hinten über den Schädel geschlagen hat.“

Glücklich, hörte man zu diesem Zeitpunkt auch schon die Sirenen der Polizei und des Rettungsdienstes so dass die Täter abgelassen und die Flucht ergriffen haben.Nach der Erstversorgung durch Zeugen und dem Rettungsdienst musste ein zusätzlicher Notarzt hinzugerufen werden, da alle Anzeichen auf eine schwere Schädelverletzung bzw. auf eine Hirnblutung hindeuteten.


Noch heute, Monate später, habe ich mit den Folgen zu kämpfen, vor allem jedoch beschäftigt mich die Brutalität mit welcher diese Schutzsuchenden vorgegangen sind.

Ein Menschenleben, scheint für Sie nicht von Bedeutung zu sein.Ja ich mache mir Sorgen um meine Kinder und Enkelkinder, daher ist es auch mir wichtig das solche Fälle gemeinsam mit Hallo Meinung an die Öffentlichkeit getragen werden. Es ist einfach nur traurig, wie es um die Sicherheit in Deutschland bestellt ist.

Trotz der systemrelevanten Bedeutung, fühlt sich die Sicherheitsbranche von der Regierung wie auch von den Behörden, Staatsanwälten und Richtern im Stich gelassen. Zweifelsohne, gibt es auch in Sicherheitsbranche die einen oder anderen schwarzen Schafe, was jedoch größtenteils an den Kontrollen der staatlichen Institutionen liegt.

Selbst wenn man noch so bedacht ist, kann man die zwischenzeitlich gesetzlichen Verordnungen kaum einhalten, da auch nach über zwei Jahren das gesetzlich eingeführte Bewachungsregister, so wie auch die Corona-APP nicht störungsfrei funktioniert. Oftmals, vergehen 5 – 6 Monate bis ein neuer Mitarbeiter überprüft ist und seine Zulassung erhält.Es zeigt sich deutlich, dass im Bereich der inneren Sicherheit vieles von staatlicher Seite versäumt wurde.

Es ist an der Zeit, dass ein Angriff auf Sicherheitskräfte, Polizisten, Rettungskräfte usw. mit voller Härte der Gesetze bestraft werden.Wie Michael Kuhr aus Berlin mehrfach bei Hallo Meinung deutlich machte, ist der Beruf der Security heutzutage kein Zuckerschlecken mehr und ich rede hier, nur aus der beschaulichen Region Freiburg im Breisgau bzw. der kleinen Kreisstadt Emmendingen.Oftmals, können wir uns und unser Leben nur selbst schützen in dem wir wegschauen! Wenn ich zurück schaue, ist es erschreckend wie sich die Situation im ganzen Land seit 2015 massiv verändert hat.

Es vergeht kein Tag, an welchem wir uns nach einer Ermahnung anhören müssen: ,, He Alter ein bisschen mehr Respekt, gefolgt von Beleidigungen wie „Nazi“, „Hitlersohn“, „Rassist“, „ich f… deine Mutter“ und vieles mehr. Sorry, wo Leben wir denn, wo man sich dies gefallen lassen muss?

Schon alleine die Tatsache, dass ich meist mit einem dunkelhäutigen Kollegen unterwegs bin und selbigen selbst eingestellt habe zeigt, dass es für mich keine Vorurteile habe. Von Seiten der Justiz und den Gerichten werden derartige ebenfalls rassistische Beleidigungen gegen uns nicht mal verfolgt, alle Anzeigen diesbezüglich wurden sofort ohne weitere Erklärung eingestellt.

Es ist an der Zeit, dass wir aufwachen, denn nur gemeinsam mit Hallo Meinung können wir diese Entwicklung stoppen. Recht und Ordnung müssen wieder hergestellt werden, Straftäter müssen ohne Rücksicht auf Ihre Nationalität bestraft und notfalls ausgewiesen werden. Nur mit der vollen Härte der Gesetze, ist diese Entwicklung noch aufzuhalten.

Da ich in vielen Bereichen der Security wie z.B. in Flüchtlingsunterkünften, dem BAMF, in der Psychiatrie, Krankenhäuser usw. tätig war, könnte ich noch vieles berichten, was aber jetzt wohl den Rahmen sprengen würde.

Ich selbst habe nur eine Bitte: Wacht auf unterstützt Hallo Meinung mit Eurer Mitgliedschaft.

Ein Geschädigter, der immer noch unter den Folgen leidet
(Name der Redaktion bekannt)

Quellen:
https://www.facebook.com/story.php?story_fbid=2618748468202435&id=961362087274423

https://www.suedkurier.de/baden-wuerttemberg/21-monate-nach-der-tat-soll-jetzt-das-urteil-fallen-eine-chronologie-der-freiburger-massenvergewaltigung-und-ihrer-juristischen-aufarbeitung;art417930,10569166?

Bei diesem Beitrag handelt es sich um die Meinung des Verfassers.
HALLO MEINUNG ist überparteilich und lässt einen offenen Austausch unterschiedlichster Meinungen aus dem breiten demokratischen Spektrum zu. Die Beiträge unserer Freunde sind eine Meinung bei Hallo Meinung und geben nicht generell die Meinung von Peter Weber/Hallo Meinung wieder.


HALLO MEINUNG will Handwerker in der Politik!
Das heißt Menschen, die wissen was es heißt, täglich hart zu arbeiten.
Menschen aus allen Selbstständigen- und Berufsgruppen und nicht Denkwerker, die zehn Jahre Philosophie, Geschichte oder Politikwissenschaften oder Ähnliches studiert haben, um uns dann zu zeigen, wie wir unser Leben zu führen haben.
Schluss damit! HALLO MEINUNG geht einen anderen Weg!
Dieser wird in Kürze sichtbar

Um unsere aktuellen Beiträge nicht zu verpassen, schaut auf unsere Homepage:

Das alles geht aber nur mit eurer Unterstützung, egal ob groß oder klein, denn jede Unterstützung hilft uns alternativen Medien dabei für Meinungsfreiheit und Demokratie zu kämpfen.

Hier findet ihr wichtige Infos zu HALLO MEINUNG und auch unsere Kontoverbindung: hallo-meinung.de
Falls ihr unsere Arbeit mit einer kleinen Spende unterstützen möchtet, geht das einfach unter: klicke hier um mit PayPal zu spenden

Zeige Flagge für HALLO MEINUNG 🇩🇪
In unserem Shop findest du Shirts, Tassen und vieles mehr:
https://shop.spreadshirt.de/hallo-meinung-shirts/

Link zum HALLO MEINUNG-Song:
https://www.digistore24.com/product/306987

Wir bewegen Deutschland!

Wir freuen uns über jede Unterstützung.
Herzlichen Dank.

Euer Peter Weber und Team

Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen

__CONFIG_group_edit__{}__CONFIG_group_edit__
__CONFIG_local_colors__{"colors":{},"gradients":{}}__CONFIG_local_colors__
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>